Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683702

Mehr Umsatz zu Weihnachten

München, (lifePR) - Die Umsätze des Einzelhandels in Bayern werden im Weihnachtsgeschäft 2017 erstmals die 14-Milliarden-Euro-Marke knacken. Allerdings kommt das Christkind auch immer stärker über das Internet.

Der Handelsverband Bayern (HBE) rechnet damit, dass die Händler im Weihnachtsgeschäft 14,1 Mrd. Euro umsetzen werden. Dies wäre im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um drei Prozent und ein Rekordergebnis. HBE-Präsident Ernst Läuger: „Die konjunkturellen Rahmenbedingungen sind gut. Lohnzuwächse und die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgen für große Kauflust.“ Allerdings sind die Erwartungen des Handels unterschiedlich: Während vor allen Dingen große Betriebe optimistisch sind, blicken viele kleine Händler deutlich zurückhaltender auf das Weihnachtsgeschäft.

Zwar werden Weihnachtsgeschenke nach wie vor lieber im Laden als online gekauft. Doch der Anteil der Internet-Shopper wächst. So werden in Bayern in diesem Jahr für 1,8 Mrd. Euro Geschenke per Mausklick gekauft. Dies ist eine Steigerung um rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Läuger: „Den weihnachtlichen Einkaufsbummel in der Stadt kann das Internet nicht ersetzen. Aber der Geschenkekauf im Netz legt weiterhin mächtig zu.“

Für den Einzelhandel haben mit dem Weihnachtsgeschäft die wichtigsten Wochen begonnen. Durchschnittlich ein Fünftel des gesamten Jahresumsatzes erlöst die der stationäre Handel in den Monaten November und Dezember (Internethandel: ca. 25 Prozent).

Im Durchschnitt will jeder Verbraucher in Bayern über zwölf Jahren rund 497 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben (Bundesdurchschnitt: 466 Euro). Das zeigt eine Umfrage, die vom ifes Institut der FOM Hochschule mit Unterstützung des HBE durchgeführt wurde. Besonders gefragt sind, wie auch schon in den vergangenen Jahren, Geschenkgutscheine und Produkte aus den Bereichen Kosmetik und Körperpflege sowie Bücher, Uhren, Schmuck und Spielsachen

Handelsverband Bayern - Der Einzelhandel e.V.

Der Handelsverband Bayern (HBE) ist die unternehmenspolitische Interessenvertretung des bayerischen Einzelhandels. Insgesamt er-wirtschaften in Bayern 60.000 Einzelhandelsunternehmen mit 330.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 69 Mrd. Euro jährlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Angebot einer vorrangig besicherten Anleihe über EUR 500 Mio.

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin, Deutschland, (die "Gesellschaft") beabsichtigt die Begebung einer vorrangig besicherten Anleihe im Gesamtbetrag...

Firmenjubiläum von der Steuer absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Bei Firmenfeiern schaut das Finanzamt ganz genau hin. Und meist wird ein Großteil der Kosten nicht als betrieblicher Aufwand gewertet, kann also...

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

Disclaimer