Handelskammer begrüßt Beschluss des Magistrats zur Entwicklung des Kistnergeländes

(lifePR) ( Bremen, )
Nach Auffassung der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven muss mit der Erschließung des Kistnergeländes unverzüglich begonnen und der städtebauliche Wettbewerb dafür so rasch wie möglich ausgeschrieben werden. Die Kammer begrüßt daher den Beschluss des Magistrats zur Entwicklung des Kistnergeländes.

Vizepräses Stephan Schulze-Aissen stellt zugleich klar: "Sicherlich ist ein Erhalt der historischen Gebäude erstrebenswert. Aber Priorität muss die seit vielen Jahren geforderte die Entwicklung des Kistnergeländes haben. Der Erhalt und die Nutzung der Tonnendachhalle darf kein Ausschlusskriterium für zukünftige private Investoren sein."

Eine schnelle und durchdachte Weiterentwicklung des Kistnergeländes biete aus Sicht der Handelskammer dem Stadtteil Lehe die Chance zu einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung, verbunden mit einem besseren Image: "Diese Chance darf nicht verspielt werden", sagte der Handelskammer-Vizepräses.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.