Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 333220

Hamburgs Spielebranche zieht positive Halbjahresbilanz beim Gamecity Sommertreff

Über 300 Besucher auf dem beliebten Networking Event

Hamburg, (lifePR) - Die regelmäßigen Gamecity Treffs sind Pflichttermine für die deutsche Games-Branche. Jährliches Highlight der Veranstaltungsreihe ist der beliebte gamecity:Hamburg Sommertreff. Am gestrigen Abend folgten über 300 Branchenvertreter der Einladung von Stefan Klein und Achim Quinke. In ausgelassener Atmosphäre tauschten sich die Big Player mit aufstrebenden Start-ups und Studenten der Hansestadt über die neuesten Trends der Games-Branche aus. Einstimmiger Tenor: Hamburg braucht erfahrene Fachkräfte und talentierten Nachwuchs, um als Gamesmetropole weiter zu wachsen. Sponsoren des Abends waren ATLAS Interactive und InnoGames.

"Die Mischung macht den Erfolg aus, deshalb sind unsere Gamecity Treffs so beliebt. Studierende können die Events nutzen, um erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern herzustellen und ehe sie es merken, sind sie im Gespräch mit dem CEO einer Spielefirma. Gleichzeitig vernetzt sich die Branche untereinander und mitunter nehmen langlebige Kooperationen auf unseren Events ihren Beginn", kommentiert Projektleiter Stefan Klein die Idee hinter dem Branchenevent.

Ein Großteil der anwesenden Unternehmen sucht zurzeit nach neuen qualifizierten Mitarbeitern. gamecity:Hamburg führt als einziges Bundesland eine jährliche Arbeitsmarktbefragung durch und kann dadurch in regelmäßigen Abständen fundierte Zahlen zum tatsächlichen Bedarf an Fachkräften in der Hamburger Spieleindustrie veröffentlichen. Die aktuellen Ergebisse zur Arbeitsmarktentwicklung werden zur gamescom 2012 veröffentlicht, es wird aktuell von einem Bedarf an mehreren Hundert neuen Mitarbeitern in der Hansestadt ausgegangen.

Neben Gespräche über den anhaltenden Fachkräftemangel in der Gamecity wurde der Sommertreff bis zum späten Abend passend zum Motto "Grill & Chill" genutzt, um sich mit neuen Kontakten zu vernetzen und sich bei einem leckeren Grillbuffett über Projekte der Mitbewerber zu informieren.

Hamburg@work e.V.

gamecity:Hamburg ist mit etwa 2.000 Akteuren das größte regionale Netzwerk der Games-Branche in Deutschland. Als Fachgruppe der Initiative für Medien, IT und Telekommunikation, Hamburg@work, kümmert sich gamecity:Hamburg um optimale Standortbedingungen für Unternehmen digitaler Spieleunterhaltung in der Hansestadt. Zu den Zielgruppen zählen Entwickler und Publisher von Computer-, Konsolen- und Handyspielen sowie verwandte Branchen wie die Werbewirtschaft, technische Dienstleister, Online-Agenturen und die Musik- und Filmwirtschaft aus Hamburg und Europa. Das Netzwerk hilft Unternehmen, Kooperationen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Darüber hinaus unterstützt gamecity:Hamburg die lokale Branche mit einem umfassenden Serviceangebot, bestehend aus Workshops, Branchentreffen, gemeinsamen Messeauftritten im In- und Ausland, Recruiting Touren, günstigen Büroflächen, Start-up Beratung sowie Qualifizierungsmaßnahmen. Für eine gezielte Nachwuchsförderung wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) ein Masterstudiengang "Games" eingerichtet, der im Sommersemester 2010 startete. Geleitet wird gamecity:Hamburg als Public-Private-Partnership von Stefan Klein (Hamburg@work) und Achim Quinke (Quinke Networks). Mehr über gamecity:Hamburg erfahren Sie auf www.gamecity-hamburg.de. Informationen über die Initiative Hamburg@work sind auf www.hamburg-media.net erhältlich. Aktuelle Informationen und regelmäßige Blicke hinter die Kulissen der Hamburger Games-Branche sind zudem auf www.facebook.com/... und www.twitter.com/... zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA erhält Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs-und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland hat neben 15 weiteren gemeinnützigen Organisationen das Spendenzertifikat...

Erster Spatenstich für die Erneuerung der Kreisstraße 74 zwischen Grebenau - Schwarz und der L 3160 (Eifa)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises, und Ulrich Hansel, Regionaler...

Zum Tod von Christa Müller

, Medien & Kommunikation, Dresdner Philharmonie

Große Betroffenheit hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Christa Müllers, langjähriger Stadträtin der CDU-Fraktion und Mitglied des Kulturausschusses,...

Disclaimer