Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 662136

Laborergebnisse ergänzen Indizienkette: Weiße Kügelchen vom Elbstrand stammen aus der Kanalisation

Hamburg, (lifePR) - Die am vergangenen Wochenende am Elbstrand sichergestellten weiß-grauen Kügelchen stammen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der Kanalisation. Zu diesem Ergebnis kommen die Untersuchungen, die das Institut für Hygiene und Umwelt im Auftrag der Behörde für Umwelt und Energie, BUE, durchgeführt hat. Demnach handelt es sich bei den Kügelchen, die sich mit Feststoffen wie Wattestäbchen vermengt hatten, um fetthaltige Substanzen. Diese gelangen immer wieder in die Kanalisation, weil Fette aus Haushalt und Gewerbe unsachgemäß über die Kanalisation entsorgt werden. Infolge der lang anhaltenden und heftigen Regengüsse des vergangenen Freitags, haben sich Fettablagerungen aus der Kanalisation gelöst und sind über einen Notüberlauf am Pumpwerk Hafenstraße in die Elbe geflossen. Dieser Notüberlauf springt in äußerst seltenen Fällen an, um ein unkontrolliertes Austreten des Abwassers bei Starkregen zu verhindern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Es geht wieder los - Startschuss für das forstliches Gutachten 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Alle drei Jahre werden die Jungpflanzen im Wald unter die Lupe genommen. Gutachter der Forstverwaltung stellen fest, wie stark die jungen Fichten,...

European organic market grew by double digits and organic area reached 13.5 million hectares in 2016

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

The organic market in Europe continues to grow. In 2016, it increased by 11.4 % and nearly reached 33.5 billion euros. Almost all of the major...

A booming organic sector: more farmers, more land and a growing market

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

The latest global data on organic farming worldwide will be presented by the Research Institute of Organic Agriculture FiBL and IFOAM – Organics...

Disclaimer