Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 662136

Laborergebnisse ergänzen Indizienkette: Weiße Kügelchen vom Elbstrand stammen aus der Kanalisation

Hamburg, (lifePR) - Die am vergangenen Wochenende am Elbstrand sichergestellten weiß-grauen Kügelchen stammen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der Kanalisation. Zu diesem Ergebnis kommen die Untersuchungen, die das Institut für Hygiene und Umwelt im Auftrag der Behörde für Umwelt und Energie, BUE, durchgeführt hat. Demnach handelt es sich bei den Kügelchen, die sich mit Feststoffen wie Wattestäbchen vermengt hatten, um fetthaltige Substanzen. Diese gelangen immer wieder in die Kanalisation, weil Fette aus Haushalt und Gewerbe unsachgemäß über die Kanalisation entsorgt werden. Infolge der lang anhaltenden und heftigen Regengüsse des vergangenen Freitags, haben sich Fettablagerungen aus der Kanalisation gelöst und sind über einen Notüberlauf am Pumpwerk Hafenstraße in die Elbe geflossen. Dieser Notüberlauf springt in äußerst seltenen Fällen an, um ein unkontrolliertes Austreten des Abwassers bei Starkregen zu verhindern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Artenschutz aus Jägerhand - BJV-Naturschutzpreis 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

BJV ehrt  außergewöhnliches Engagement für Natur- und Artenschutz Prominen­te Unterstützung: Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber übernimmt...

Wildblumenwiese, Nistkästen und Insektenhotel

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Bei hanseWasser wird Artenvielfalt groß geschrieben. Denn Dank der Umgestaltung der zwei Betriebsstandorte Seehausen und Habenhausen schuf das...

Bundesverdienstkreuz an Plant-for-the-Planet-Gründer Felix Finkbeiner verliehen

, Energie & Umwelt, INTHERMO GmbH

Mit neun Jahren gründete er die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, im Alter von erst 20 Jahren erhielt Felix Finkbeiner unlängst...

Disclaimer