Verbesserte Ost-West-Verkehre ab April 2017

Mehr als 145 direkte Hafenverbindungen - beste Transitzeiten

(lifePR) ( Hamburg, )
Durch ihre Slotcharter-Vereinbarung mit Maersk Line wird die Hamburg Süd in den Ost-West-Verkehren künftig einen verbesserten Service anbieten. In insgesamt fünf Fahrtgebieten wird die Anzahl der wöchentlichen Abfahrten von bisher elf auf 16 erhöht. Die Anzahl der angelaufenen Häfen erhöht sich auf über 60, die Anzahl der direkten Hafenverbindungen auf mehr als 145.

Die über die Hamburg Süd gebuchte Ladung wird künftig auf den Schiffen des 2M-Netzwerkes gefahren. „Die Ost-West-Verkehre sind ein wichtiger Bestandteil unseres Gesamtangebots. Unsere Kunden haben damit einen nahtlosen Zugang zu den größten Liniendiensten der Welt – und das in gewohnter Hamburg Süd-Qualität“, so Peter Frederiksen, Mitglied der Geschäftsführung der Hamburg Süd.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Diensten auf der Hamburg Süd-Website unter: www.hamburgsud-line.com

Die Slotcharter-Vereinbarung wird – die Zustimmung der zuständigen Behörden vorausgesetzt – voraussichtlich zum 1. April 2017 in Kraft treten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.