Hamburg Süd und Partner strukturieren Asien

Südafrika/Südamerika Ostküsten-Dienst für die Wintersaison neu

(lifePR) ( Hamburg, )
Um in der Wintersaison, die traditionell von einer schwächeren Nachfrage geprägt ist, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage zu gewährleisten, haben Hamburg Süd und Maersk Line auf der einen Seite sowie CMA-CGM, CSAV und CSCL auf der anderen Seite, beschlossen, ihre Dienste zwischen Asien, Südafrika und der Südamerika Ostküste ab Dezember 2011 zusammen zu legen.

Im Moment betreibt jede Partner-Gruppe zwei wöchentliche Dienste in diesem Fahrtgebiet. In der Zeit von Mitte Dezember 2011 bis Mai 2012 werden dann der bestehende ASAS/NGX Sling 2 und der bestehende ASAX/SEAS Sling 2 zusammengelegt. Unabhängig davon sind die Kapazitäten, die von den Carriern im ASAS/NGX Sling 1 und im ASAX/SEAS Sling 1 eingesetzt werden. Beide Dienste bleiben unverändert.

Dementsprechend ergibt sich folgende neue Struktur:

ASAS/NGX 1: elf Schiffe mit je 7.100 bis 7.450 TEU
Carrier: Hamburg Süd und Maersk Line

ASAX/SEAS1: elf Schiffe mit je 6.500 TEU
Carrier: CMA-CGM, CSAV und CSCL

Neuer Gemeinschaftsdienst: elf Schiffe mit je 4.200 bis 4.600 TEU
Carrier: CMA-CGM, CSAV, CSCL, Hamburg Süd und Maersk Line
Hafenrotation: Shanghai - Ningbo - Nansha - Hong Kong - Chiwan - Tanjung Pelepas - Singapur - Durban - Rio de Janeiro - Santos - Paranagua - Itajai - Santos - Port Elizabeth - Durban - Singapur - Hong Kong - Shanghai
Das neue gemeinsame Dienstkonzept beginnt mit der Abfahrt der "Cap Jackson" am 16. Dezember 2011 in Shanghai.

Die oben genannten Änderungen stellen eine adäquate Hafenabdeckung und wettbewerbsfähige Transitzeiten für die Märkte in Asien, in Südafrika und an der Südamerika Ostküste sicher - sowohl ost- wie auch westgehend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.