Samstag, 20. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 661846

Hamburg Süd ist "Best Green Shipping Line"

Fünfter AFLAS "Green" Award in sechs Jahren

Hamburg/Singapur, (lifePR) - Die Hamburg Süd ist innerhalb von sechs Jahren zum fünften Mal als „Best Green Shipping Line“ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung der Asian Freight, Logistics and Supply Chain (AFLAS) Awards 2017, die zu den bedeutendsten Auszeichnungen der Transport- und Logistikbranche in Asien gehören, fand am 29. Juni in Singapur statt.

Als Finalisten für die Kategorie waren von einer Fachjury zunächst vier Reedereien nominiert worden. Aus diesem Kreis wählten die Leser der in Hong Kong ansässigen Schifffahrts- und Logistikfachzeitung „Asia Cargo News“ den Preisträger. Bewertet wurden unter anderem die Einhaltung nationaler und globaler Umweltvorschriften und Umweltstandards, Investitionen in neue Umwelttechnologien und Maßnahmen zur Verminderung des Treibstoffverbrauchs.

„Nachhaltigkeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmensphilosophie der Hamburg Süd. Wir freuen uns daher sehr, dass unser kontinuierliches Engagement in diesem Bereich bereits zum fünften Mal ausgezeichnet wird und bedanken uns bei allen Kunden, die uns auch in diesem Jahr wieder gewählt haben“, sagt Stefan Kirschner, Regional Director Region Asia-Pacific der Hamburg Süd.

Die Auszeichnung nahm Silke Sehgal, Area Manager South East Asia der Hamburg Süd, vor mehreren Hundert hochrangigen Vertretern der asiatischen und internationalen Schifffahrts-, Transport- und Logistikbranche im Marina Bay Cruise Centre in Singapur entgegen. Ein Foto von der Preisübergabe finden Sie unter: www.hamburgsud.com/fotos (Kategorie: Events).

Im vergangenen Jahr war die Hamburg Süd bei den AFLAS Awards als „Best Shipping Line Asia – Europe“ ausgezeichnet worden.

Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG

Die Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG - kurz Hamburg Süd - gehört zu den zehn größten Containerreedereien weltweit. Mit 116 Containerschiffen, einer Stellplatzkapazität von rund 600.000 TEU und rund 50 Liniendiensten sorgen etwa 6.300 Mitarbeiter in 250 Büros über den Globus verteilt dafür, dass Kunden individuell auf sie zugeschnittene Logistiklösungen erhalten. Der Transport von Frischeprodukten ist eine Kernkompetenz der Reedereigruppe. Die Hamburg Süd zählt zu den Top-5-Reefer-Container-Carriern und gehört zu den Marktführern in den Nord-Süd-Verkehren. Seit Ende 2014 ist sie zudem in den Ost-West-Verkehren aktiv. Die im Jahr 1871 gegründete Reederei ist mit ihrer brasilianischen Tochtergesellschaft Aliança und unter der Marke CCNI (Compañía Chilena de Navegación Interoceánica) als Qualitäts-Carrier global präsent. In der Trampschifffahrt ist die Reederei mit Massengutschiffen und Produktentankern unter den Namen Rudolf A. Oetker (RAO), Furness Withy Chartering und Aliança Bulk (Aliabulk) vertreten. Neben einem hohen Qualitätsanspruch gehört nachhaltiges Handeln zur Unternehmensphilosophie der Hamburg Süd. Im Internet mehr Informationen unter: www.hamburgsud.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stoppok: Ich kauf mir doch kein neues Auto

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der deutsche Liedermacher, Rock- und Folksänger Stefan Stoppok würde sich nie ein neues Auto kaufen. Der 61-Jährige hat in seinem ganzen Leben...

Tuning: Viel ist nicht gleich besser

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Wer sein Auto tunen will, sollte aufpassen, dass er nicht gängigen Irrtümern auf den Leim geht. Zum Beispiel kann Chip-Tuning die Herstellergarantie...

TÜV SÜD: Bei Böen besonders behutsam Fahren

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Wenig Schnee und Eis, aber viel Wind und Sturm: Der Jahresauftakt 2018 bringt dem Straßenverkehr ungewohnte Bedingungen. Die Experten von TÜV...

Disclaimer