Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 647178

HalloBabysitter.de mit neuer Systemarchitektur

Familienservice integriert zusätzliche Funktionen für mobile Endgeräte

Berlin, (lifePR) - Seit 17 Jahren bringt der Internetdienst HalloBabysitter.de Eltern und Betreuungskräfte zusammen. Jetzt ist der Service, der zu den marktführenden in Deutschland und Österreich zählt, auch bequem und zeitgemäß auf allen mobilen Endgeräten verfügbar. Zusätzlich wurden neue Funktionen integriert, mit denen eine noch schnellere und passendere Vermittlung möglich ist.

Die renommierte Internet-Agentur „Junge Haie“ aus Oldenburg bekam nach einem Pitching im Frühjahr 2016 den Zuschlag für die Neugestaltung der Internetseiten. Herausgekommen ist eine moderne Systemumgebung, die zukunftweisend ist und mit der auf viele Kundenwünsche eingegangen wurde. HalloBabysitter.de listet gegenwärtig ca. 120.000 Profile von Babysittern und Tagesmüttern. Die Marktabdeckung in Deutschland und Österreich liegt bei 95 Prozent. Eltern geben einfach die Postleitzahl ein, in der die Betreuung gesucht wird, und erhalten Vorschläge meist aus dem direkten nachbarschaftlichen Umfeld.

„Wir haben sehr viel Geld in die Weiterentwicklung investiert und es hat sich gelohnt“, freut sich Frank Willers, Geschäftsführer der Hallo Familie GmbH & Co. KG, die den Dienst betreibt. Das Besondere an dem neuen System: Es ist multimandantenfähig und vom Start weg auf Mehrsprachigkeit angelegt. Im Klartext heißt das, das jetzt nicht nur alle andere Arten von Vermittlungen (z.B. Pflegekräfte, Reinigungskräfte, Partnervermittlung etc.) angeboten werden können, sondern in kürzester Zeit auch neue Sprachräume erschlossen werden können. „Das planen wir aus eigener Kraft aber auch mit Partnern in den jeweiligen Bereichen beziehungsweise Ländern“, so Willers weiter. Die Mehrsprachigkeit spiele auch für Deutschland und Österreich mit Blick auf neue ausländische Mitbürger in unserem Land eine Rolle.

HalloBabysitter.de bedient nicht nur die Betreuungskräfte-Suche im privaten Bereich, sondern ist seit mehr als 10 Jahren auch aktiv im Bereich Firmenservices. Große Krankenkassen aber auch Universitäten und Forschungseinrichtungen nutzen den Dienst, um sorgebedingte Fehlzeiten von Mitarbeiten zu reduzieren. Daneben gibt es etliche Unternehmen aus dem klein- und mittelständischen Bereich, die über die Partnerschaft mit dem Internetdienst die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer Mitarbeiter fördern. „Wir haben sehr günstige Angebote für Unternehmen, die sich sofort positiv spürbar auf die Personalkosten auswirken“, weiß Angelika Hage, Projektleiterin bei Hallo Familie in Berlin.

Weil ca. 60 bis 70 Prozent aller Zugriffe auf Internetseiten mittlerweile von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets kommen, war „die Investition in die neue Technik überfällig“, so Hage weiter. Seit dem Start hat der kostenpflichtige Dienst HalloBabysitter.de etliche Nachahmer auf den Plan gerufen. Der größte deutsche Wettbewerber von HalloBabysitter.de wurde vor drei Jahren von einem börsennotierten Konzern aus den USA übernommen. „Wir konnten uns bislang sehr gut behaupten“, so Frank Willers. Mit dem hochmodernen, neuen Auftritt im Internet werde das in Zukunft noch besser gelingen. Bei der Hallo Familie GmbH & Co. KG geht man bereits für 2017 von einem Umsatzplus von 25 bis 30 Prozent aus.

Junge Haie GmbH

Die Internetagentur Junge Haie GmbH wurde 2012 von Christoph Helmes und Joram Höfs gegründet und beschäftigt mittlerweile 18 fest angestellte Mitarbeiter mit insgesamt hunderten Jahren Erfahrung in den Bereichen E-Commerce, Enterprise, Entwicklung und Beratung. Die Mission der Jungen Haie lautet „Doing Digital the Right Way“ - Wir tun nicht einfach, wir tun es richtig. Zu Kunden der Jungen Haie gehören Stromkonzerne und Verlagsunternehmen. Die noch junge aber renommierte Agentur arbeitet vorwiegend national, ist aber für Tochter-Unternehmen von Kunden auch global tätig.

 

Hallo Familie GmbH & Co. KG

Die Hallo Familie GmbH & Co. KG wurde 1999 (die Internetdichte in Deutschland lag zu der Zeit bei unter 20 Prozent) von vier visionären Gesellschaftern aus Oldenburg (in Oldenburg) gegründet und hat Niederlassungen in Oldenburg und Berlin. Die Unternehmung betreibt die E-Services hallobabysitter.de, hallofamilie.de, hallonachhilfe.de, hallohaustier.de und zahlreiche andere Portale aus dem familiennahen Bereich. Der Dienst hallobabysitter.de gehört in Deutschland und in Österreich (mit hallobabysitter.at) zu den marktführenden Vermittlungsdiensten dieser Art und wird auch von Firmen für deren Mitarbeiter genutzt, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Zu den Kooperationspartnern gehört unter anderem der pme Familienservice. Im Auftrag von mehr als 700 Arbeitgebern unterstützt die pme Familienservice Gruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, Beruf und Privatleben zu vereinbaren und mit freiem Kopf arbeiten zu können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Ziel: Zivilcourage stärken!

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Gewalt-Sehen-Helfen. Wann spricht man von Gewalt? Sehe ich hin? Will und kann ich helfen? Denn Helfen erfordert Mut. Diesen Fragen haben sich...

SEA LIFE Forscher-Expedition – auf den Spuren der Entdecker

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Wie tief ist der Ozean? Können Fische schlafen? Wie kommt das Salz ins Meer? Vom 25. Juni bis 08. August können kleine und große Forscher in...

Diakonie Württemberg trifft auf Christoph Sonntag

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Stiftung Diakonie Württemberg und die Christoph Sonntag Stiphtung laden am 26. Juni um 19 Uhr im Hospitalhof in Stuttgart zu einem Begegnungsabend...

Disclaimer