Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133820

Christian Merl wird Pressesprecher von Gruner + Jahr und stellvertretender Leiter der G+J-Unternehmenskommunikation

Hamburg, (lifePR) - Christian Merl, 38, übernimmt zum 1. Januar 2010 die Position des Pressesprechers der Gruner + Jahr AG. Dabei zeichnet er für die Pressearbeit der G+JUnternehmensbereiche Deutschland und International verantwortlich. Er berichtet an Claus-Peter Schrack, Leiter der Unternehmenskommunikation Gruner + Jahr, und wird dessen Stellvertreter.

Claus-Peter Schrack: "Christian Merl hat in sich in den letzten sechs Monaten umfassend und engagiert in die vielfältigen Aufgaben der G+J-Unternehmenskommunikation eingearbeitet und dabei zunehmend Projekte der externen Kommunikation übernommen und gesteuert. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um die herausfordernden und vielfältigen Aufgaben der Pressearbeit erfolgreich zu meistern. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm."

Dr. Bernd Buchholz, Vorstandsvorsitzender der Gruner + Jahr AG: "Christian Merl hat sich in den letzten Jahren nicht nur als ein profunder Kenner der internen Strukturen unseres Hauses erwiesen, sondern sich auch als Leiter der G+J-internen Kommunikation zu einem versierten und allseits geschätzten PR-Strategen entwickelt. Ich freue mich, dass er jetzt die neue Herausforderung der externen G+J-Kommunikation annimmt, und wünsche ihm im Team von Claus-Peter Schrack weiterhin viel Erfolg."

Gruner + Jahr GmbH & Co KG

Das Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr ist Europas größtes Magazinhaus und der umsatzstärkste deutsche Verlag. Rund 15.000 Mitarbeiter erreichen mit mehr als 500 Magazinen und digitalen Angeboten Leser und Nutzer in über 30 Ländern. Bei G+J erscheinen u. a. STERN (D), BRIGITTE (D), GEO (D, E, F, RU), CAPITAL (D, F), GALA (D, F, PL, RU), ELTERN (CHN, D, E, PL), P.M.-Gruppe (D), FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND (D), ESSEN & TRINKEN (D) sowie NATIONAL GEOGRAPHIC (D, F, PL, NL). Gruner + Jahr hält 59,9 Prozent an der Motor Presse Stuttgart, einem der größten Special Interest-Zeitschriftenverlage in Europa. G+J ist mit 37,45 Prozent an PRINOVIS Ltd. & Co. KG beteiligt, Europas größtem Tiefdruck-Konzern. Die G+J-Tochtergesellschaft Brown Printing ist eines der größten Offsetdruck-Unternehmen in den USA. Im Geschäftsjahr 2008 betrug der G+J-Umsatz € 2,77 Mrd. Mit einem Auslands-Umsatzanteil von 54 Prozent gehört G+J zu den internationalsten Verlagshäusern der Welt. 74,9 Prozent von Gruner + Jahr gehören zur Bertelsmann AG, 25,1 Prozent hält die Hamburger Verlegerfamilie Jahr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer