Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663360

Ein echtes Risiko - nicht nur für Schlagersänger

Costa Cordalis zieht sich durch Ausrutschen im Badezimmer diverse Knochenbrüche zu - Was hilft wirklich für mehr Sicherheit auf rutschigen Oberflächen?

Rotkreuz, (lifePR) - Costa Cordalis stürzt im Bad in seiner Finca in Santa Ponsa (Mallorca) und zieht sich einen doppelten Knochenbruch zu – damit titelt die BILD Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe. Am Morgen raus aus der Badewanne und plötzlich weggerutscht – der Schlagersänger musste unter Vollnarkose drei Stunden operiert werden, so die Angaben der Tageszeitung. Tatsächlich gehört Ausrutschen auf nassen und glitschigen Oberflächen zu den häufigsten Unfallursachen im Haus und am Arbeitsplatz. Das belegen Statistiken immer wieder. Doch was tun, um dieses Risiko zu minimieren? Welche Antirutsch-Methode hilft tatsächlich?

In Haushalten ereignen sich mehr Unfälle als im Straßenverkehr. Besonders betroffen sind ältere Menschen und Kinder. Drei Millionen behandlungswürdige Sturzverletzungen gibt es allein in Deutschland pro Jahr, das haben führende Versicherungen berechnet. „Der aktuelle Fall von Costa Cordalis zeigt: Es kann immer und überall passieren, doch vor allem in Badezimmern ist das Risiko allgegenwärtig“, sagt Thilo Bräuninger, Geschäftsführer der GriP Safety Coatings AG mit Sitz in der Schweiz. Bei rund 35 Prozent der Sturzunfälle kommt es zum Knochenbruch und bei einem Viertel aller Stürze zu einem Krankenhausaufenthalt. Genau wie beim prominenten Schlagerstar zieht das Ausrutschen weitreichende Folgen nach sich – insbesondere im höheren Lebensalter ist ein Sturzunfall mit starken Schmerzen, langwierigen Operationen und Reha-Aufenthalten verbunden.

Unfallprävention der etwas anderen Art

Um Bade- und Duschwannen sowie Bodenbeläge dauerhaft rutsch- und sturzsicher zu machen, hat das Unternehmen GriP AntiRutsch entwickelt. Bräuninger: „Es ist ein Produkt, das Leben retten kann.“ Die körnige, wasserbasierte Zwei-Komponenten Beschichtung ist transparent, umweltfreundlich und hygienisch. Sie lässt sich auf Fläche aus Keramik, Naturstein oder Holz genauso anwenden wie auf Metall, Glas oder Stein. Die Oberflächenbeschichtung ist geeignet für Duschwannen, Bodenfliesen und Außentreppen und findet ihren Einsatz im privaten Bereich, der Hotellerie und in öffentlichen Gebäuden. Die Beschichtung kann bei Bedarf sogar wieder leicht und rückstandslos entfernt werden. GriP AntiRutsch ist die einzige weltweit zertifizierte Anti-Rutsch-Beschichtung. Denn Duschmatten sind keine Lösung, da sie keinen dauerhaften Halt garantieren. Im Gegenteil: Seifenrückstände und mechanische Abnutzung machen diese noch gefährlicher und unberechenbarer.

Finanzielle Zuschüsse

Die Anti-Rutsch-Beschichtung wird im Rahmen der Wohnraumanpassung gemäß Paragraph 40 SGB XI finanziell unterstützt. Menschen, die in eine Pflegestufe eingestuft sind, können bei ihrer Pflegekasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Seit Januar 2013 werden so genannte wohnumfeldverbessernde Maßnahmen ohne Berücksichtigung eines Eigenanteils des Pflegebedürftigen bis zu einer Höhe von 4000 Euro je Maßnahme bezuschusst.

www.grip-antirutsch.com

www.grip-lifesaver.com

GriP Safety Coatings AG

GriP AntiRutsch wurde Mitte der neunziger Jahre entwickelt und hat sich in diesen zwei Jahrzehnten zur weltweit meist verwendeten Anti-Rutsch Beschichtung entwickelt. GriP AntiRutsch eignet sich ideal für alle Duschbereiche, Frei- und Hallenbäder, Eingangs- und Übergangsbereiche, Treppen, Terrassen und Balkone. Und auch Nassbereiche auf Schiffen und Booten ebenso wie in Großküchen und Lagerhallen werden damit abgesichert. Führende Sanitärhersteller beschichten ihre Wannen und Duschtassen mit dem Produkt. Weltbekannte Hotelketten verwenden GriP AntiRutsch in Bädern und Duschen genau wie in Saunalandschaften sowie Pool- und Wellnessbereichen.

Im Rahmen des Wettbewerbs "Badkomfort für Generationen" erhielt die GriP Safety Coatings AG als Hersteller für GriP AntiRutsch den begehrten und angesehenen Produkt Award 2017, der vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) verliehen wird. Die Fachjury zeichnete die besonders gelungene Verbindung von Funktionalität, Sicherheit und Ästhetik aus. Im Bestand sei es mit diesem Produkt besonders einfach möglich, das Bad rutschfest und damit sicherer zu machen. Für das Handwerk sei das ein spannender Ansatz für Badgestaltung und nachträgliche Optimierung.

GriP AntiRutsch erfüllt alle gängigen Hygienestandards und ist in unterschiedlichen Rutschsicherheitsklassen (von GB2/C für den privaten Verwender bis zu R11-13 für den kommerziellen Einsatz) erhältlich. Die Oberflächenbeschichtung ist leicht in 30 Minuten aufzubringen, nach bereits zwölf Stunden ist die Fläche wieder benutzungsbereit. Für den Privatanwender ist das Produkt "Badezimmer" als Do-It-Yourself-Produkt im Internetshop erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MYA - Grounded in perfection

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

Mya, the new bathroom furniture collection from burgbad, is a totally new take on the country house style. Made entirely of natural and authentic...

Junit – a framework for freedom

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

Junit is burgbad’s answer to the growing need for individual bathrooms in urban settings that combine a young, clear-cut design with quality...

Diva 2.0 guest bathroom: lots of personality in a small space

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

The relaunch of the classic Diva design captures the contemporary spirit: its classic design language, thoroughly modern streamlined contours,...

Disclaimer