Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681404

Hotel & Spa Seezeitlodge am Bostalsee

Berlin, (lifePR) - Die Hotel & Spa Seezeitlodge am Bostalsee liegt auf einem kleinen bewaldeten Kap von dem aus man den gesamten See überblickt. Der Idee folgend, die speziellen Gegebenheiten des Ortes zu verstärken, entwickelt sich die Gebäudefigur aus der Topografie der Umgebung. In seiner Lage vermittelt das Hotel zwischen den besonderen  Atmosphären des Grundstücks: zwischen der Dichte des Waldes und der Weite des Sees.

Die Anreise zum Hotel führt durch einen dichten Eichenwald, noch ohne den See zu erahnen. Nähert man sich dem Gebäude über begrünte Hügel, schwebt dann plötzlich der zweigeschossige Riegel der Hotelzimmer über der Kuppe. Von der Hotel-Lobby aus öffnet sich sodann der Blick über den See.

Sämtliche Funktionseinheiten des Erdgeschosses (Restaurant, Veranstaltungsräume, Spa und Back-of-House) sind in die Hügellandschaft integriert, die mit der umgebenden Topographie sanft verschmilzt. Der Gast betritt die Lobby, indem er sich unter die Hügellandschaft begibt. Von hier aus gelangt er auf der einen Seite über die Bar mit Leselounge ins Restaurant oder in die Veranstaltungs- und Spa-Bereiche auf der anderen Seite.

Die Spa- und Wellnesslandschaft dehnt sich zum Wald hin aus und bildet, abgeschirmt von der Öffentlichkeit, einzigartige räumliche Qualitäten. Die Hauptaktivitätszonen des Restaurants, des Veranstaltungs- und des Spa-Bereichs öffnen sich mit einem großen Einschnitt in die Hügel zum See hin und ermöglichen dadurch einen außergewöhnlichen Panoramablick.

Von der Lobby gelangt man auch über Lifte direkt in die darüber gelegenen Zimmergeschosse. Die Ausrichtung des Baukörpers ermöglicht von nahezu jedem Zimmer einen Blick auf den See: Auf der einen Seite nach Südwesten ausgerichtet, mit Blick in Richtung Sonnenuntergang und in die Tiefe des südlichen Teils des Sees; auf der anderen Seite nach Nordosten mit Morgensonne und Blick über die Wipfel der Bäume auf den nördlichen Teil des Sees. Am nördlichen Ende des Baukörpers sind Suiten angeordnet mit den spektakulärsten Blicken über das Kap und auf den See. Weitere befinden sich an der Westseite, die in breitere Achsfelder unterteilt ist.

Das Gebäude ist in hochwertiger massiver Bauweise konzipiert. Die Fassade besteht aus Holzlamellen. Durch den natürlichen Verwitterungsprozess des Holzes wird sich die Fassadenbekleidung des Hotels im Laufe der Zeit von einem leichten braun in eine silbrig graue Erscheinung verwandeln. So entsteht ein Haus aus der Kraft des Ortes, das seine Stärken nutzt und mit ihm in Harmonie eine neue Lebenswelt schafft, die nur hier entstehen kann und durch ihre eigene Identität eine Destination auszubilden vermag.

GRAFT GmbH

GRAFT wurde 1998 von Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit in Los Angeles gegründet. Mit weiteren Standorten in Berlin und Peking arbeitet das hybrid office seither weltweit in den Bereichen Architektur, Stadtentwicklung, Design und Kommunikation. GRAFT zeichnet sich durch seine experimentierfreudige und interdisziplinäre Entwurfspraxis aus. Seit der Gründung arbeitet das Büro neben klassischen Auftragsarbeiten auch in selbstinitiierten Projekten, darunter SOLARKIOSK, als Gründungspartner und Beiratsmitglied der Make it Right Foundation sowie mit Heimat2. Mit GRAFT Brandlab gründeten die GRAFT Partner gemeinsam mit Linda Stannieder im Jahr 2014 eine Kommunikationsagentur, die an der Schnittstelle zwischen Architektur, Design und Branding agiert. GRAFT beschäftigt ein interdisziplinäres Team aus 150 Mitarbeitern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitmachen und haushoch absahnen

, Bauen & Wohnen, Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Überraschungen? Gemeinsam mit MediaMarkt läutet Heinz von Heiden ab sofort die Geschenkezeit mit einer großen...

10.000 Quadratmeter Wohnfläche in Berlin: INTERHOMES AG baut Eigentumswohnungen

, Bauen & Wohnen, INTERHOMES AG

Das unbebaute Grundstück mit einer Größe von rund 12.800 qm liegt in der Regener Straße in Lichtenberg/Karlshor­st und verfügt über einen rechtskräftigen...

Einfamilienhaus Variant bei Leserhauswahl „Häuser 2018“ nominiert

, Bauen & Wohnen, Deutsche Bauwelten GmbH

Premiere für Deutsche Bauwelten: Bei der Leserhauswahl „Häuser 2018“, dem großen Leserwettbewerb der Zeitschrift „Der Bauherr“, ist die Hausbaumarke...

Disclaimer