Donnerstag, 19. Oktober 2017


Gothaer: Neumann wird Leiter Maklervertrieb, Mahrt übernimmt Leitung der Ausschließlichkeitsorganisation Nord

Ulrich Neumann folgt zum 1. Juli 2010 auf Martin Gräfer als Leiter des Maklervertriebs / Uwe Mahrt tritt Nachfolge von Neumann als Leiter der Ausschließlichkeitsorganisation Nord an

Köln, (lifePR) - Die Gothaer Versicherung beruft Ulrich Neumann zum 1. Juli 2010 zum neuen Leiter des Maklervertriebs. Seine bisherige Aufgabe als Leiter der Ausschließlichkeitsorganisation Nord des Unternehmens übernimmt Uwe Mahrt, der bislang die Gothaer Vertriebsdirektion in Berlin leitete. Neumann folgt auf Martin Gräfer, der in den Vorstand eines Kooperationspartners der Gothaer wechselt.

Ulrich Neumann (45) blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung im Versicherungsvertrieb zurück. Den Einstieg fand der Betriebswirt 1984 beim Gerling-Konzern, wo er zunächst eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann absolvierte und anschließend als Angestellter im Außendienst tätig war. 1988 wechselte er zur Alten Leipziger nach München. Hier hatte er verschiedene Führungspositionen im Makler- und Ausschließlichkeitsvertrieb inne. 1995 übernahm er die Leitung der Filialdirektion für Makler und AO in Bonn und später auch zusätzlich Köln, 2002 wurde er zum Leiter der Vertriebsdirektion Köln berufen. 2004 übernahm er die Leitung der Maklerdirektion Nordrhein-Westfalen mit 50 Mitarbeitern und rund 2.000 Maklern. 2008 wechselte er dann zur Gothaer, wo er bislang die Organisationsdirektion 1 in der Ausschließlichkeitsorganisation leitete.

"Ich freue mich, dass wir Ulrich Neumann für diese Position gewinnen konnten und damit innerhalb der Gothaer einen sehr guten Nachfolger gefunden haben", so Dr. Hartmut Nickel-Waninger, Vertriebsvorstand der Gothaer. "Ulrich Neumann bringt langjährige Erfahrung im Maklervertrieb mit und ist damit bestens gerüstet, um unsere Position im Maklermarkt weiter zu festigen und auszubauen. Natürlich bedauere ich das Ausscheiden von Martin Gräfer, der in seinen fast 25 Jahren bei der Gothaer zuletzt den Maklervertrieb geleitet hat und hier viel bewegt hat. Aber ich freue mich für ihn, dass er nun bei einem unserer Kooperationspartner den nächsten Karriereschritt macht und wünsche ihm für seine neue Aufgabe alles Gute."

Die Nachfolge von Ulrich Neumann als Leiter der Ausschließlichkeitsorganisation Nord übernimmt zum 1. Juli 2010 Uwe Mahrt. Der 44-Jährige ist ebenfalls ein ausgewiesener Vertriebsexperte. Er absolvierte von 1983 bis 1986 seine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Gothaer und betreute anschließend in der FD Lübeck Makler und Mehrfachagenten. 1990 schloss er die berufsbegleitende Ausbildung zum Versicherungsfachwirt ab und wechselte dann zunächst in die Vertragsbetreuung für den Außendienst, später dann in die Abteilung Kooperationen. 1994 wechselte er zur Zürich/ Agrippina und leitete dort den Bereich Außendienstgrundsatzfragen für die Vertriebswege AO und Makler. 1997 kehrte er zur Gothaer zurück und verantwortete dort zunächst im Rahmen der Eurapco Kooperation ein europaweites Projekt zu MultiRiskProdukten. 1999 wurde er dann zum Leiter der Vertriebsdirektion Berlin im Ausschließlichkeitsvertrieb berufen.

"Uwe Mahrt genießt in der Ausschließlichkeitsorganisation der Gothaer ein sehr hohes Ansehen", so Nickel-Waninger. Ich bin sicher, dass er gemeinsam mit Michael Nicolai, der die OD 2 in der AO leitet, diesen für die Gothaer traditionell sehr wichtigen Vertriebsweg erfolgreich in die Zukunft führen wird".

Gothaer Versicherungsbank VVaG

Der Gothaer Konzern ist mit über vier Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 3,5 Mio. versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer