Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 320473

Top-Resultate für St. Leon-Roter Spieler in der Türkei

Leigh Whittaker belegt Rang drei bei den Turkish Amateur Open / Lindner und Holleder in den Top-Ten / Moritz Lampert wird in der Herrenkonkurrenz Fünfter

St. Leon-Rot, (lifePR) - Erneut glänzten die Aktiven vom Golf Club St. Leon-Rot bei einem internationalen Turnier mit hervorragenden Leistungen: Bei den Turkish Amateur Open, die am vergangenen Wochenende im türkischen Golf-Mekka Belek ausgetragen wurden, gab es für vier Spieler aus St. Leon-Rot ein Top-Ten-Ergebnis.

Beste des Quartetts war dabei Leigh Whittaker, die auf dem Gloria Golf New und Old Course mit 290 Zählern (77, 67, 75, 71) auf dem tollen dritten Platz landete. Siegerin wurde die Dänin Nicole Broch Larsen (284 Schläge), Rang zwei ging an die Französin Manon Gidali (289 Schläge). Den Sprung unter die besten Zehn schafften auch Ann-Kathrin Lindner und Nina Holleder, die sich mit einem Resultat von 294 Zählern den neunten Rang teilen. Abgerundet wurde der starke Auftritt der St. Leon-Roter Damen mit Sophia Popov, die das Turnier mit 298 Schlägen auf dem 16. Platz beendete.

Ebenfalls in Belek traten die Herren zur Turkish Amateur Open an. Sie spielten jedoch auf den Kursen Sultan und Cornelia. Nationalspieler Moritz Lampert schlug dort als einziger Vertreter der Nordbadener ab und landete nach Runden von 73, 70, 72, 72 mit insgesamt 287 Schlägen auf dem ausgezeichneten fünften Rang. Noch besser machten es seine beiden Landsleute Maximilian Rottluff und Marcel Schneider, die mit 277 bzw. 280 Schlägen das Turnier auf Platz eins und zwei beendeten.

»Es ist toll zu sehen, dass unsere Aktiven derzeit auf allen Turnieren in Europa vorne mitspielen. Nach den großartigen Erfolgen unserer jungen Golfer bei der Allianz German Boys & Girls Open sind diese Spitzenergebnisse abermals eine schöne Bestätigung unserer engagierten Arbeit. Wir gratulieren allen herzlich zu den gezeigten Leistungen und freuen uns auf weitere Spitzenplatzierungen unserer Leistungsträger in den kommenden Wochen«, sagt Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Löcher-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Beide Plätze, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz Rot bis 2010 neun Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011 und 2012 ging diese Auszeichnung an Platz St. Leon. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Löcher-Kurzplatz sowie einen 5- Löcher-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2010 sieben Jahren in Folge den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf fünf Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

iMarketing News aus dem Bayrisch Schwäbischen-Allgäu: Dezember 2017 beginnt die prestigeträchtigste Skisprungserie der Welt traditionell in Oberstdorf

, Sport, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Der beliebte Winterurlaubsort Oberstdorf im Allgäu wird am 29. und 30. Dezember erneut zum Mekka der Skisprungfans. Bis zu 40.000 Zuschauer werden...

Maxime Martin sucht neue Herausforderung

, Sport, BMW AG

. - Nach fünf Jahren als BMW Werksfahrer: Maxime Martin geht im Motorsport neue Wege. - Triumph bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps 2016...

Marathon-Staffellauf für Kinder und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Einmal an einem Marathon teilnehmen! Sport ist für herzkranke Kinder / Jugendliche / Erwachsene sehr wichtig, aber eben auch eine Herausforderung....

Disclaimer