Starkes Spiel in Südafrika

Bei der Cell C South African Women's Open schaffen drei Proetten aus St. Leon-Rot den Sprung unter die besten Zehn

(lifePR) ( St. Leon-Rot, )
Das hatte es bisher noch nicht gegeben: Drei Spielerinnen, die einen Teil ihrer Amateurlaufbahn im Golf Club St. Leon-Rot verbrachten, in den Top-Ten bei einem Turnier der Ladies European Tour.

So geschehen am vergangenen Wochenende bei der Cell C South African Woman's Open im San Lameer Country Club. Beste Spielerin des Trios war dabei Ann-Kathrin Lindner, die mit einem Gesamtergebnis von 214 Schlägen (-2) nach drei Runden auf dem ausgezeichneten geteilten vierten Platz landete. Nur einen Schlag mehr benötigte Leigh Whittaker, die mit 215 Schlägen geteilte Achte wurde. Nina Holleder, die wie Lindner von der Golf Club St. Leon-Rot Sports Management Agency betreut wird, beendete mit 217 Zählern (+2) das Turnier als geteilte Zehnte. Dabei hatte es vor der Finalrunde sogar noch besser ausgesehen, denn Whittaker war nach 36 Löchern an der Spitze des Leaderboards, Lindner folgte mit nur einem Schlag mehr auf dem zweiten Platz, Holleder war zu diesem Zeitpunkt Neunte. Doch Runden von zwei Mal 73 Schlägen (Holleder und Linder) sowie 75 Zählern (Whittaker) ließen das St. Leon-Roter Trio im Gesamtklassement ein wenig rutschen. Der Sieg ging an die Südafrikanerin Lee-Anne Pace, die sich im Stechen gegen Holly Clyburn (England) durchsetzte.

Dennoch können die drei deutschen Damen mit ihrem Ergebnis zufrieden sein, schließlich bedeutete es für alle drei das beste Ergebnis in dieser Saison und für Nina Holleder aller Voraussicht nach den Erhalt der Spielberechtigung für die kommende Saison. Für 2015 ist Lindner als Gewinnerin des Turniers Pilsen Golf Masters (2013) ohnehin qualifiziert. Auf der LET stehen in diesem Jahr noch insgesamt vier Turniere an, zwei in China, eines in Indien sowie das Tour-Finale in Dubai im Dezember.

»Wir freuen uns sehr über die starken Leistungen unser Spielerinnen Ann-Kathrin Lindner und Nina Holleder. Besonders erfreulich ist, dass Nina wohl auch im kommenden Jahr auf der LET spielen kann. Damit hat sie ihr wichtigstes Ziel für dieses Jahr erreicht. Ann-Kathrin wird den Auftrieb dieses Turnieres nutzen und versuchen bei den Turnieren in China ebenfalls um den Sieg mitzuspielen«, sagt Michael Ernst, Leiter der Golf Club St. Leon-Rot Sports Management Agency.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.