Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 353886

Starke Auftritte

Deutsches Damen-Team wird mit drei Spielerinnen aus St. Leon-Rot Vize-Weltmeister / Erste Damenmannschaft belegt Platz zwei bei der Club-EM / Dominic Foos glänzt beim Junior Ryder Cup in den USA

St. Leon-Rot, (lifePR) - Wieder einmal haben die Leistungsträger des Golf Club St. Leon-Rot mit hervorragenden Leistungen bei internationalen Groß-Events geglänzt: Die deutsche Nationalmannschaft der Damen, bestehend aus den drei St. Leon-Roter Spielerinnen Nina Holleder, Karolin Lampert und Sophia Popov, belegte am vergangenen Wochenende bei der Weltmeisterschaft in der Türkei den ausgezeichneten zweiten Platz. Nach Silber im Jahr 1998 ist dies erst der zweite Medaillengewinn für ein deutsches Team bei diesen Titelkämpfen überhaupt. Der Sieg im Gloria Golf Resort in Belek ging an die koreanische Auswahl, die auf insgesamt 563 Zähler kam - drei Schläge weniger als die deutsche Equipe, die am Ende einen Schlag Vorsprung auf Finnland hatte. Rang zwei sicherte sich das deutsche Trio dank einer famosen Finalrunde von insgesamt sieben unter Par. Auch die Einzelresultate der Deutschen konnten sich mehr als sehen lassen. Sophia Popov kam bei ihrem letzten großen Turnier als Amateurin mit 282 Schlägen ins Clubhaus, Karin Lampert belegte mit 285 Zählern den achten Platz in der Einzelwertung und Nina Holleder wurde mit 286 Schlägen geteilte Zwölfte.

Aus Sicht des Golf Club St. Leon-Rot hatte die Nominierung von Holleder, Lampert und Popov für das deutsche Nationalteam jedoch einen »kleinen Nachteil«, denn zeitgleich zur Weltmeisterschaft fand auf der griechischen Mittelmeerinsel Korfu die European Club Trophy statt, zu der das Team aus St. Leon-Rot als Titelverteidiger in der Besetzung Leonie Harm, Ann-Kathrin Lindner und Nicole Lingelbach anreiste. Für einen erneuten Sieg bei der Club-Europameisterschaft und damit das perfekte Abschiedgeschenk für den scheidenden Trainer Christoph Herrmann, der zum kommenden Jahr nach München wechselt, sollte es aber nicht ganz reichen. Mit insgesamt 425 Zählern und einem Rückstand von vier Schlägen auf den GC Basozabal aus Spanien kam das junge Team auf den ausgezeichneten zweiten Rang. Platz drei ging an die Auswahl des GC Chateau de la Tournette (Frankreich).

Einen ganz besonderen Auftritt hatte schließlich das Top-Talent des Golf Club St. Leon-Rot, Dominic Foos. Er vertrat die Farben Europas beim Junior Ryder Cup in Medinah, USA. Zwar unterlag Foos mit seinen europäischen Team-Kollegen gegen die Vereinigten Staaten deutlich mit 9,5 zu 14,5, doch mit seiner Bilanz konnte der 15-Jährige durchaus zufrieden sein. Am Ende standen zwei Siege (im Einzel und im Vierer mit dem Österreicher Matthias Schwab) und eine Niederlage im gemischten Vierer mit der Spanierin Covadonga Sanjuan. Damit war Foos einer der besten Spieler der europäischen Auswahl.

»Wir freuen uns außerordentlich über die zahlreichen Spitzenresultate unserer Spieler, besonders natürlich darüber, dass unsere Damen im Dress der Nationalmannschaft einen großartigen zweiten Platz erreicht haben. Dass es bei der Club-EM ein zweiter Rang wurde, ist für uns ein Ansporn, im kommenden Jahr wieder ganz oben zu stehen«, so Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Löcher-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Beide Plätze, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz Rot bis 2010 neun Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011 und 2012 ging diese Auszeichnung an Platz St. Leon. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Löcher-Kurzplatz sowie einen 5- Löcher-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon 7 Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Disclaimer