Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 433395

Lampert brilliert beim PING Junior Solheim Cup

Die Team-Spielerin des Golf Club St. Leon-Rot gewinnt beim PING Junior Solheim Cup alle Matches / Europa unterliegt den USA mit 9,5 zu 14,5

St. Leon-Rot, (lifePR) - Am Ende reichte es doch nicht für den erhofften Auswärtserfolg: Trotz eines makellosen Auftritts von Karolin Lampert, Mitglied der 1. Damenmannschaft des Golf Club St. Leon-Rot, unterlag das Team Europa den Gastgeberinnen beim PING Junior Solheim Cup in Denver (USA) mit 9,5 zu 14,5.

Beste Spielerin der europäischen Auswahl bei der nun dritten Niederlage in Folge gegen die USA war die 19-jährige Lampert: Drei Matches, drei Siege - dies gelang in ihrem Team keiner anderen Spielerin und auch bei den Gastgeberinnen konnte mit Bethany Wu lediglich eine Akteurin eine derart gute Bilanz erreichen. Die deutsche Nationalspielerin siegte im Vierball-Bestball mit ihrer Spielpartnerin Shannon Aubert (Frankreich) mit 1auf. Das gleiche Resultat gelang ihr mit der Dänin Emily Pedersen auch im klassischen Vierer und zudem noch in ihrem Einzel gegen Ashlan Ramsey. Gerade in dieser Partie zeigte Lampert, warum sie inzwischen die Nummer 14 der Amateur-Weltrangliste der Damen ist. Noch bis zur 15. Bahn lag sie mit 1down im Rückstand, holte sich dann aber die Löcher 16 und 17, ging mit 1auf in Führung, und verteidigte diese auf der Schlussbahn.

Auch wenn es nicht für den Sieg reichte, freute sich die St. Leon-Roter Leistungsträgerin über ihre Leistung: »Wir haben zwar nicht gewonnen, doch persönlich bin ich sehr zufrieden. Ich hatte unglaublich gute Matches und es hat Spaß gemacht, neue Leute kennenzulernen. Wir haben als Team so stark zusammengehalten, das war wirklich außergewöhnlich«, zog Lampert zufrieden Bilanz und blickt nun in puncto Solheim Cup nach vorn: »Es war schon eine unglaubliche Woche, ab jetzt wird man uns nur noch 'Go Europe' rufen hören!«

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gut Griff“ in der „Glockenspitze“

, Sport, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Im Rahmen der „SRS open“, dem Tag der Offenen Tür des SRS-Sportparks im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze in Altenkirchen, wurde am 24. September...

John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in Laguna Seca

, Sport, BMW AG

Erster Saisonsieg für die BMW Team RLL Piloten John Edwards und Martin Tomczyk. Fantastisch­e Aufholjagd vom Ende des Feldes. 16. Sieg für das...

Zweite Startreihe für BMW Team RLL in Laguna Seca - Zwei weitere BMW M6 GT3 mit Wittmann und Mostert in Macau

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer