Arzneimittel-Festbeträge: Neue Vorschläge zur Höhe von Festbeträgen für drei Festbetragsgruppen - Entscheidung fällt Ende August

(lifePR) ( Berlin, )
Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am 17.09.2009 und am 25.01.2010 Beschlüsse zu Festbetragsgruppen gefasst. Der GKV-Spitzenverband schlägt für drei dieser Gruppen aktuell nochmals konkrete Festbeträge vor: Es handelt sich um eine Gruppe der Stufe 1 (Arzneimittel mit denselben Wirkstoffen) und zwei Gruppen der Stufe 2 (Arzneimittel mit pharmakologisch-therapeutisch vergleichbaren Wirkstoffen). Die Gruppen umfassen Arzneimittel bei Schmerzen und Fieber sowie zur Behandlung der renalen Anämie und von Lungenerkrankungen.

Zu diesen drei Festbetragsvorschlägen führt der GKV-Spitzenverband ein erneutes, gesetzlich vorgesehenes Stellungnahmeverfahren mit aktualisierten Anhörungsunterlagen durch. Die Anhörung wird im Bundesanzeiger Nr. 99 vom 07.07.2010 bekannt gemacht. Ab diesem Tag stehen die Vorschläge des GKVSpitzenverbandes auf seiner Webseite www.gkv-spitzenverband.de/arzneimittel_festbetraege.gkvnet abrufbar zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Verbände der Marktkreise schriftlich informiert.

Entscheidung fällt Ende August 2010 Nach dem Stellungnahmeverfahren in der Zeit vom 07.07.2010 bis 03.08.2010, bei dem Sachverständige der medizinischen und pharmazeutischen Wissenschaft und Praxis sowie der Arzneimittelhersteller und der Berufsvertretung der Apotheker zu den vorgeschlagenen Festbeträgen Stellung nehmen können, wird der GKV-Spitzenverband voraussichtlich Ende August 2010 seine endgültige Entscheidung treffen. Danach können die Festbeträge zum 01.11.2010 in Kraft treten. Der GKV-Spitzenverband rechnet mit jährlichen Einsparungen von rund 55 Mio. Euro durch die neuen Festbeträge.

Weitere Informationen, Fakten und Zahlen zu den Arzneimittel-Festbeträgen, dem erfolgreichsten kollektivvertraglichen Instrument zur Steuerung der Arzneimittelausgaben, finden Sie auch unter www.gkv-spitzenverband.de im Internet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.