Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545376

GfK "Vertrieb und Gebiet" war voller Erfolg

GfK-Seminar zur Gebietsplanung

Bruchsal, (lifePR) - Am 30. Juni 2015 hatte GfK zur "Vertrieb und Gebiet" nach Frankfurt am Main eingeladen. Die Teilnehmer erfuhren von GfK-Experten und Gastreferenten, wie eine Geomarketing-gestützte Gebietsplanung Entscheidungen beschleunigt und Risiken minimiert.

Geomarketing bietet für Unternehmen aller Branchen eine effiziente Methode, um Vertriebsgebiete und Servicenetze potenzialorientiert aufzustellen und vorhandene Potenziale und Ressourcen optimal zu nutzen. Das GfK Seminar "Vertrieb und Gebiet" am 30. Juni 2015 in Frankfurt am Main traf entsprechend auf hohes Interesse bei Vertriebsleitern in Unternehmen verschiedenster Branchen.

Auf der Fachtagung berichteten GfK Experten, wie wichtig eine transparente Vorgehensweise ist, um eine Vertriebsneustrukturierung zum Erfolg zu führen, welche Rolle eine gute Projektplanung spielt und welche Planungsschritte zur effizienten Bewertung der Situation und Umsetzung der Änderungen sinnvoll sind. Martin Schardt, Geschäftsführer des Kosmetikherstellers NUXE GmbH, berichtete in einem Interview, wie eine gemeinsam mit GfK geplante Gebietsneuaufstellung seinen Vertrieb darin unterstützt, effizienter und potenzialorientierter zu agieren.

Doris Steffen, Moderatorin der Veranstaltung und Vertriebsleiterin Deutschland für den Geomarketing-Bereich von GfK, ist mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden: "Die hohe Resonanz und der angeregte Austausch der Teilnehmer mit unseren Experten und Gastreferenten zeigt, wie relevant das Thema Gebietsoptimierung in den Unternehmen ist. Wir freuen uns, dass wir mit der "Vertrieb & Gebiet 2015" den Teilnehmern wieder wertvolles Praxiswissen zur Gebietsplanung vermitteln konnten."

GfK Gebietsplanungsberatung seit mehr als 20 Jahren
Die Experten von GfK beraten Unternehmen aller Branchen bei der Optimierung und Neuplanung von regionalen Vertriebsstrukturen. Die regelmäßige Optimierung von Vertriebsstrukturen ist unabdingbar, um ein effizientes und zielgerichtetes Arbeiten des gesamten Außendiensts zu gewährleisten, das sich an die wechselnden Markt- und Unternehmenssituationen anpasst. Darüber hinaus deckt eine regelmäßige Gebietsplanung auch Wachstumschancen und versteckte regionale Marktpotenziale auf.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.gfk-geomarketing.de/beratung/vertriebsgebietsplanung.html

GfK GeoMarketing GmbH

GfK steht für zuverlässige und relevante Markt- und Verbraucherinformationen. Durch sie hilft das Marktforschungsunternehmen seinen Kunden, die richtigen Entscheidungen zu treffen. GfK verfügt über langjährige Erfahrung im Erheben und Auswerten von Daten. Rund 13.000 Experten vereinen globales Wissen mit Analysen lokaler Märkte in mehr als 100 Ländern. Mithilfe innovativer Technologien und wissenschaftlicher Verfahren macht GfK aus großen Datenmengen intelligente Informationen. Dadurch gelingt es den Kunden von GfK, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und das Leben der Verbraucher zu bereichern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.com/de
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/gfk_de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer