Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544078

GEW: Erste Bewertung der Schlichtungsempfehlung für den Sozial- und Erziehungsdienst

Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienst

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) In einer ersten Bewertung des Schlichterspruchs in den Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) stellt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Dienstag fest:

Eine echte Aufwertung des gesamten SuE-Berufsfeldes ist noch nicht erreicht. Sie bleibt weiter ein zentrales gesellschaftliches und tarifpolitisches Ziel.

Das Ergebnis des Schlichterspruchs ist ein Schritt in die richtige Richtung. Er ist eine Grundlage für die Verhandlungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern, die am Donnerstag, 25. Juni, wieder aufgenommen werden.

Für alle SuE-Beschäftigtengruppen sind in der Schlichtungsempfehlung Verbesserungen erreicht worden. GEW-Verhandlungsführer Andreas Gehrke bewertete positiv, dass die bessere Eingruppierung von Erzieherinnen nicht mehr, wie zuvor von den Arbeitgebern gefordert, an zusätzliche Fortbildungen geknüpft sein soll.

Info: Die Schlichtungsempfehlung finden Sie in der Anlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das berufliche Spektrum mit dem Ausbilderschein erweitern

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer seine Kompetenzen erweitern will, sollte sich durch den Ausbildereignungssch­ein die Berechtigung zum Ausbilden erwerben. In Deutschland...

TÜV SÜD-Webinar zu Bioziden in Lederwaren und Schuhen

, Bildung & Karriere, TÜV SÜD AG

Biozide in Lederwaren und Schuhen werden immer mehr reguliert, um die Verbraucher vor Schadstoffen zu schützen. Lederproduzenten und Hersteller...

jobmesse münsterland vereint rund 100 Unternehmen

, Bildung & Karriere, BARLAG werbe- & messeagentur GmbH

Und wieder macht die jobmesse deutschland tour Halt im Münsterland. Bereits zum elften Mal ermöglicht das Recruiting-Event im Messe und Congress...

Disclaimer