Sternberg-Grundschule erhält Mete-Eksi-Preis 2014

(lifePR) ( Berlin-Schöneberg, )
Den mit 1.500 € dotierten Mete-Eksi-Preis 2014 erhält die Klasse 4a der Schöneberger Sternberg-Grundschule für ein Jahr erfolgreicher Bemühungen gegen Vorurteile, Abgrenzungen und Ressen­timents in ihrer im Sommer 2013 neu gebildeten Klasse. Das Besondere besteht darin, in welchem Maße die Eltern einbezogen wurden.

Die Klasse setzte sich mit ihrer Klassenlehrerin Ayfer Sever das Ziel, den alltäglichen Umgang un­tereinander radikal zu verbessern und Vorurteile und Ressentiments aus dem Schulalltag zu ver­bannen. Die daraus resultierenden Probleme im Alltag der Familien und in der Schule thematisierten sie in einem selbst erarbeiteten Theaterstück, das auch vor den Eltern aufgeführt wurde.

Schnell war klar, dass nur gemeinsam und mit den Eltern die Probleme gelöst werden konnten, um zu einem respektvolle und friedlichen Miteinander zu kommen. So wurden im Laufe des Schuljahres regelmäßig im Klassenrat alle Probleme thematisiert und Lösungen erarbeitet. Vor allem aber waren die Eltern bereit, sich nicht nur im Elterncafé zu treffen und kennen zu lernen, sondern auch zuzu­lassen, dass die Schülerinnen und Schüler sie in ihren Wohnungen besuchten, wo dann auch Unter­richt stattfand. Das trug wesentlich zum Abbau von Barrieren bei.

Die erfolgreiche Arbeit der Klasse inspirierte auch andere Klassen der Schule. Nach Aussage der Schülerinnen und Schüler kommen rassistische Beleidigungen oder Ausgrenzungen mittlerweile nicht mehr vor oder bilden die absolute Ausnahme.

Weitere Informationen, auch Interviews und Fotos, über die Klassenlehrerin Ayfer Sever, Sternberg-Grundschule, Mettestraße 8/Eingang Erfurter Straße ,10825 Berlin, Telefon 030 902777156.

Den mit 1.000 € dotierten 2. Preis erhält der Leistungskurs Englisch 2013/14 des Robert-Blum-Gymnasiums

Der Kurs wird zusammen mit seiner Lehrerin für das Projekt zur Förderung der Mehrsprachigkeit und der kulturellen Vielfalt "Viele Sprachen - ein Gedanke" ausgezeichnet.

Das Projekt wurde initiiert von der Lehrerin Laura Hordoan, Robert-Blum-Gymnasium, Kolonnen­straße 21, 10829 Berlin, Tel. (030) 90277-7172.

Zwei 3. Preise, jeweils mit 250 € dotiert, gehen an die Klasse 2c (Schuljahr 2013/14) der Judith-Kerr-Grundschule für ihr Länderprojekt "Kennenlernen anderer Kulturen in unserer Klasse" und an das Rroma Informations Centrum für die STADTRUNDGÄNGE.

Eine besondere Anerkennung erhält das Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg für das Projekt "Der King-Code" in Kooperation mit der Ernst-Reuter-Oberschule und dem Rosa-Luxemburg-Gym­nasium.

Der "Mete-Ekşi-Preis" wird seit 23 Jahren jährlich vergeben. Er erinnert an den gleichnamigen Ju­gendlichen, der bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit anderen Jugendlichen tödlich ver­letzt wurde. Mittlerweile sind mehr als 90 Berliner Kinder- und Jugendgruppen ausgezeichnet wor­den.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.