Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681191

Gerresheimer optimiert seine Augentropfenflaschen nach neuer FDA-Regelung

Düsseldorf, (lifePR) - Oft sind es die kleinen Verbesserungen, die ein Produkt erst optimal für die Anwendung machen. Ein Beispiel ist der gemäß neuer FDA-Regelung an der Augentropfflasche Typ A fixierte TE-Ring.

„Oft sind es technische Details, die einer Verpackung den letzten Schliff  geben,“ sagt Niels Düring, Global Executive Vice President bei Gerresheimer Plastic Packaging. Die Produktion der Tropfflaschen mit fixiertem TE-Ring beginnt im 3. Quartal 2017 an den Gerresheimer Standorten in Polen, Indien und den USA.

TE-Ring – jetzt fest mit der Flasche verbunden

Die US Food and Drug Administration (FDA) schreibt neuerdings vor, dass der TE-Ring für den Originalitätsschutz fest mit der Flasche verbunden sein muss. Aufgrund der Erfahrungen mit der Tropfflasche Typ B, die bereits über einen an der Flasche fixierten TE-Ring verfügt,  konnte diese Produktänderung ohne großen Aufwand erfolgen. Es wurde lediglich das Design geringfügig verändert. Die Maße, die Eigenschaften und das Material blieben unverändert. Die Flasche und der Tropfer bestehen aus LDPE, die Kappe aus HDPE. Die vorhandenen Typ A Tropfflaschen können daher für Stabilitätstests verwendet werden.

Gerresheimer produziert Tropfflaschen des Typs A unter Reinraumbedingungen in den Größen von 2 - 360 ml. Je nach Größe der Behälter werden sie im Spritzblasverfahren (IBM) oder durch Extrusionsblasformung (EBM) hergestellt. Eine Bestrahlung oder ETO-Sterilisation ist auf Anfrage möglich. Alle Kappen sind originalitätsgesichert und können auch mit kindersicherem Schraubverschluss geliefert werden. 

Weitere Informationen

Pharmazeutische Primärverpackungen aus Kunststoff

Gerresheimer AG

Gerresheimer ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie.

https://staging.gerresheimer.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Einladung und Entscheidungshilfe Zervixkarzinom-Screening: IQWiG legt finale Fassung vor

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Schon seit 1971 gehört die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs zum Leistungsangebot der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Wie beim Darmkrebs...

Health Claims

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Gesundheitsbezogene Angaben bei pflanzlichen Stoffen und Zubereitungen können auch weiterhin ungeprüft auf Verpackungen gedruckt und in der Werbung...

Biomarker-Tests bei frühem Brustkrebs: Warum unklar ist, ob man sich auf sie verlassen kann

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Im Dezember 2016 hatte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Nutzen und Schaden von Biomarker-Tests für...

Disclaimer