Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661927

MENA Region rückt in den Fokus der Unternehmen der Abfallbranche

Berlin, (lifePR) - „Ein reger Austausch über Erfahrungen und Projekte in einzelnen Ländern ist gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen zur Erhöhung der Exportchancen in neuen Märkten unerlässlich. Unsere Arbeitskreise und -gruppen bieten eine geeignete Plattform für eine offene ungezwungene Kommunikation auf Augenhöhe.“ Karin Opphard, Geschäftsführerin German RETech Partnership e.V.

Im Juni trafen sich die RETech Mitglieder an zwei Tagen, um sich in Arbeitskreisen über bereits gesammelte Erfahrungen und gemeinsame zukünftige Projekte in bestimmten Regionen der Erde auszutauschen. Rege Diskussionen ließen das Treffen zu einem vollen Erfolg werden.

Ein wichtiges Ergebnis dieser Sitzungen ist die Ausweitung des Fokus der Arbeitsgruppe Middle East auf Nordafrika. Somit befasst sich diese Gruppe zukünftige mit der gesamten MENA Region. Die Länder dieser Region befinden sich in einem gesellschaftlichen Umbruch. Die Bedeutung der Abfallwirtschaft für ein funktionierendes Gemeinwesen einer Gesellschaft wird dabei häufig unterschätzt. Dabei trägt die Abfallwirtschaft nicht nur ganz wesentlich zum Umwelt- und Klimaschutz sowie zur Rohstoffsicherung bei, sondern verbessert maßgeblich die hygienischen Verhältnisse und schafft Arbeitsplätze. Investitionen in die Abfallwirtschaft der Länder der MENA-Region setzt vor allem auch die Sicherung der Finanzierung vor Ort voraus, eines der Themen, mit denen sich der Arbeitskreis Finanzierung beschäftigt. Ein Ziel, das die Arbeitsgruppe MENA bereits jetzt verfolgt, ist die Positionierung der deutschen Abfallwirtschaft auf der EXPO 2020 in Dubai sowohl als Aussteller im deutschen Pavillon als auch als Zulieferer von Produkten und Dienstleistungen.

Drei bis vier Mal im Jahr treffen sich die Arbeitskreise und -gruppen von RETech. Hierbei widmet sich der Arbeitskreis Hausmüll übergeordneten Themen und auch die AG Schwellen- und Entwicklungsländer befasst sich übergreifend mit den besonderen Erfordernissen in den entsprechenden Regionen. Zielländer und -regionen, die in den weiteren Arbeitsgruppen zurzeit im Fokus stehen, sind neben MENA auch China, Indien, Südosteuropa und GUS.

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.V

German RETech Partnership e.V. - das Netzwerk deutscher Unternehmen und Institutionen der Entsorgungs- und Recyclingbranche für den Export von innovativen Technologien und für den Know-how Transfer. RETech vereint Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen aus dem gesamten Bereich der Entsorgungs- und Recyclingbranche unter einem Dach und ist zentraler Ansprechpartner für Entscheidungsträger aus dem Ausland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zu gut für die Tonne!-Bundespreis: Das Bundesernährungsministerium sucht engagierte Lebensmittelretter

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Noch bis zum 31. Oktober 2017 können sich Unternehmen, Initiativen und Projekte sowie Bürgerinnen und Bürger für den „Zu gut für die Tonne! –...

Sicherheit für die vernetzte Produktion

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Dienstleistungen für die Entwicklung und Bewertung von Komponenten und Systemen der Industrie 4.0 und die Sicherheit von vernetzten Produktionsanlagen...

16. September 2017: Müllsammelaktionen in MV zum Coastal Cleanup Day

, Energie & Umwelt, DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Küstenputztages (Coastal Cleanup Day) finden am 16.9.2017 landesweit zahlreiche Aktionen zum Thema...

Disclaimer