Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666126

Florian Graf wird ab der Spielzeit 2017/2018 festes Mitglied im Schauspielensemble des GHT

Der dreißigjährige Österreicher wird das erste Mal im Weihnachtsmärchen »Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch« auf der Bühne des Zittauer Theaters zu erleben sein

Görlitz, (lifePR) - Mit Florian Graf ist das Zittauer Schauspielensemble wieder komplett. Der sympathische Wiener ist ab der Spielzeit 2017/2018 festes Ensemblemitglied im Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau und folgt auf die Stelle von Riccardo Giagnorio, der das Haus nach nur einer Spielzeit wieder verlässt.

Bis Florian Graf seine erste Rolle am GHT übernimmt, dauert es leider noch einen Moment: Ab Ende November steht der Dreißigjährige als Maledictus Made und Heiliger Sylvester im diesjährigen Weihnachtsmärchen »Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch« auf der Bühne.

Doch bereits am 23. September haben Neugierige Gelegenheit einen ersten Blick auf das neue Gesicht am Theater zu werfen: dann wird Florian Graf bei der Spielzeiteröffnungsgala »Vorhang auf!« zu Gast sein und sich seinem künftigen Publikum präsentieren.

VITA FLORIAN GRAF:

Florian Graf wurde 1987 in Wien geboren. Sein Schauspielstudium am »Studio der Erfahrung« absolvierte er unter der Leitung von Ksch. Prof. Elfriede Ott. Engagements u.a. am Theater in der Josefstadt, den Festspielen Reichenau, Landestheater Schwaben, Werk X, Theater Scala, Stadttheater Mödling, am Kosmostheater Wien, den Nestroyspielen Maria Enzersdorf und dem Odeon. 2010 schloss er das Studium mit dem Diplom ab.

Seither arbeitete Florian Graf unter der Regie von Elfriede Ott, Michael Gampe, Regina Fritsch, Esther Muschol, Bruno Max, Marcus Ganser, Rüdiger Hentzschel, Alexander Pschill, Hans Hollmann, Peter M. Preissler u.a..

TERMINE:

Sa., 23.09., 19:30 Uhr – Vorhang auf! | Gala zur Spielzeiteröffnung

Sa., 25.11., 18:00 Uhr – Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch | Premiere

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer