Schlemmen, Kochen, Genießen - Eine neue, kulinarische Vietnam-Reise von Asiens-Spezialist Geoplan

(lifePR) ( Berlin, )
Vietnam mit allen Sinnen genießen! Auf der neuen, 12-tägigen Vietnam Tour reisen die Geoplan-Gäste die Küste des südostasiatischen Landes von Süd nach Nord hinauf - und damit auch einmal quer durch Vietnams Küche, die als eine der besten der Welt gilt. Ob sich in den Top-Restaurants des Landes verwöhnen lassen oder mit einem Spitzenkoch erst auf den Markt gehen und im Anschluss die frischen Zutaten bei einem Kochkurs selber verarbeiten - neben allerlei Kulinarik werden auch Kultur, Land, Leute sowie handverlesene Luxus-Unterkünfte geboten. Das Arrangement kostet mit deutschsprachiger Reiseleitung, Eintrittsgeldern und fast allen Mahlzeiten bis September ab 2040,-€ pro Person im Doppelzimmer, von Oktober bis Dezember dann ab 2140,-€. Für Flüge (Langstrecke ab Deutschland und die zwei innervietnamesischen Strecken) kommen ca. 1050,-€ pro Person hinzu.

Los geht's in Ho-Chi-Minh-Stadt, von den Einheimischen immer noch als "Saigon" bezeichnet. Neben einem Besichtigungsprogramm gibt es hier einen ersten Marktbesuch mit anschließendem gemeinsamen Kochen unter privater Anleitung. Abends wird dann im trendigsten Lokal der Stadt diniert. Danach steht das Mekong-Delta auf dem Programm und, nach einem Inlandsflug das UNESCO Weltkulturerbe, Hoi An in Zentralvietnam mit seinen malerischen Straßen Die Stadt wirkt nach wie vor wie in ihrer Blütezeit vor zweihundert Jahren. Auch hier wird gemeinsam gekocht - "tam huu", eine lokale Delikatesse, zusammen mit einer Familie. Und die besten Restaurants der Gegend besucht.

Weiter geht die Fahrt im Privatfahrzeug in nördlicher Richtung über eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams -in Richtung Hue- mit kurzem Stopp an den Marmorbergen. Hue mit seinen alten Palästen und Tempeln war von 1802 bis 1945 die alte Hauptstadt der letzten Kaiserdynastie, der Nguyen. Das Abendessen findet hier in einem privaten "Gartenhaus" statt. Unter den Einheimischen ist dieser Ort als "nha vuon" bekannt, benannt nach einem der berühmtesten Architekten Hues. Dieses prächtige Haus ist im traditionellen Stil gebaut und hat Verbindungen mit dem alten königlichen Kaiserhof. Die Dame des Hauses wird persönlich eine vietnamesische Mahlzeit zubereiten, welche dann in traditioneller Weise im privaten Garten des Hauses serviert wird.

In Hanoi dann wird neben kulinarischen Ausflügen auch eine Cyclo-Tour mit Besuch eines traditionellen Nudel-Herstellers direkt im Herzen der Altstadt geboten. Ein amerikanischer Küchenchef, kulinarischer Lehrer und Kochbuchschreiber zeigt den Geoplan-Gästen nicht nur die besten Zutaten und Straßengerichte, sondern führt sie auch weiter in die Kochkunst Vietnams ein. Schluss und Reise-Höhepunkt zugleich ist eine Kreuzfahrt auf einer privaten Deluxe Djunke durch die Halong Bucht mit ihren mehr als 3.000 Inseln.

Mehr Informationen unter Julia@geoplan.net oder telefonisch unter +49 30 79742274.

Die vietnamesische Küche lässt sich in drei Kategorien einteilen, jeweils in Bezug auf eine bestimmte Region. Nord-Vietnam gilt als die Wiege der vietnamesischen Kultur, viele der bekanntesten Gerichte Vietnams (wie z.B. Pho) haben ihre Heimat dort. Die Küche des Nordens ist traditionell streng in der Auswahl an Gewürzen und Zutaten. Die südvietnamesische Küche wurde von der Küche des Khmer Volkes beeinflusst, auch deshalb werden viel süßlichere Aromen in vielen Gerichten verwendet. Als neues Land präsentiert sich die Küche des Südens sehr exotisch und liberal, mit vielen Kräutern zubereitet. Die Küche Zentralvietnams unterscheidet sich deutlich von den anderen Regionen Nord und Süd. Nicht nur in der Darstellung, sondern auch im Geschmack. Die zentrale Küche wird als Kurs von vielen kleinen Beilagen serviert, das Essen hat eine besondere Würze.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.