Geopark entwickelt sich rasant

Erfolgreiches Marketing: zwei neue Flyer, zwei Hörfunkproduktionen und ein Beitrag bei Augsburg TV

(lifePR) ( Donauwörth, )
Ausgewiesene Wanderwege und Radwege, Gruppenführungen und offene Führungsangebote - der Geopark Ries nimmt die Entwicklung und Förderung von Geotourismus sehr ernst. Darum hat er in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von "Produkten" entwickelt, um die Region nachhaltig zu erschließen und die erdgeschichtlichen und landschaftlichen Zusammenhänge zu vermitteln. Hand in Hand damit einher geht mittlerweile auch eine entsprechende Anzahl an Flyern und Prospekten.

"Die Vielfalt der Printmedien zeigt, wie erfolgreich und rasant sich der Nationale Geopark Ries seit 2007 entwickelt." Heike Burkhardt, stellvertretende Geschäftsführerin des Geoparks Ries, zieht eine überaus positive Bilanz für die Marketingaktivitäten des Geoparks im vergangenen Jahr. Über 60.000 Flyer wurden 2011 an interessierte Besucher verteilt, zum größten Teil in den Tourist-Informationen, den Infozentren und bei Messen, aber auch aufgrund von Einzelanfragen per Post oder Internet. Damit hat sich die Zahl der ausgegebenen Flyer pro Jahr in den vergangenen vier Jahren fast verdreifacht.

Interessante und attraktive Angebote einerseits, das passende Marketing auf der anderen Seite - die Geschäftsstelle des Nationalen Geoparks Ries verzeichnet jedenfalls eine steigende Nachfrage bei den Kunden. Vor allem Bürger aus dem Landkreis Donau-Ries und dem benachbarten Ostalbkreis zeigen großes Interesse an den verschiedenen Angeboten des Geoparks, zudem gibt es immer öfter Nachfragen von Vereinen und sonstigen Besuchergruppen. Geopark-Geschäftsführer Günther Zwerger verzeichnet außerdem ein steigendes Interesse der Medien am Geopark Ries.

Seit 2007 der erste Flyer, eine Basisinformation über den Nationalen Geopark Ries in deutscher und englischer Sprache, erschienen ist, geht es Schlag auf Schlag. Jedes Jahr kommen neue Broschüren dazu, seien es nun Informationen über ausgewiesene Wanderwege wie den Schäferweg und den 7-Hügel-Weg, sei es über Führungsangebote, Geopark Ries kulinarisch oder die Radkarte "Von Krater zu Krater". Die Radkarte ist allein im vergangenen Jahr über 16.000 Mal verteilt worden und damit der absolute Spitzenreiter unter den Printmedien des Geoparks. "Mit seinem umfassenden Informationsangebot reagiert der Geopark Ries schnell und richtig auf die dynamisch wachsende Nachfrage", freut sich angesichts dieser Zahlen auch Landrat Stefan Rößle.

Um Besuchern und potentiellen Gästen die Bestellung zu erleichtern, ist erst im Dezember 2011 ein Bestellflyer erschienen, der dank vorgedruckter Postkarte die Anforderung des Infomaterials erleichtert. Ein Flyer, der die 2012 angebotenen offenen Führungen der Geopark Ries-Führerinnen und -Führer darstellt, ist gerade druckfrisch eingetroffen. Gab es bisher bereits einzelne buchbare Angebote für Gruppen, Schulklassen und Familien, ermöglichen es die offenen Führungen interessierten Besuchern, zu bestimmten Terminen bei festgelegten Führungen teilzunehmen. Damit will man Einzelreisenden, Paaren, aber auch Einheimischen ermöglichen, bei einer der interessanten Führungen allerhand Wissenswertes zum Geopark Ries zu erfahren.

Außerdem wird es im Laufe des Jahres einen neuen Flyer zum Erlebnis-Geotop Lindle bei Holheim geben, das derzeit gerade entwickelt und voraussichtlich ab Mitte des Jahres für Besucher zugänglich sein wird.

Besonders erfreulich sei, so Günther Zwerger, dass neben einigen Beiträgen in Fachjournalen im vergangenen Jahr auch zwei Hörfunkproduktionen über den Geopark Ries zustande kamen. Zum einen sendete der Südwest-Rundfunk einen Beitrag über den 7-Hügel-Weg als Tipp für einen Familienausflug, zum anderen der Bayerische Rundfunk einen Beitrag über den Schäferweg. Daneben gab es eine Werbefilmproduktion, die bei Augsburg TV gezeigt wurde. Dieser Beitrag kann auch auf der Homepage des Geopark Ries angeschaut werden. Der Internetauftritt ist ein weiteres wichtiges Instrument des Marketings und verzeichnet jährlich steigende Besucherzahlen. So ist die Zahl der Besucher von 2008 bis 2011 um 50 Prozent gestiegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.