Montag, 18. Dezember 2017


Wiederholt Florian Neuschwander seinen Fabel-Lauf?

Eberbach, (lifePR) - Es geht los: Am Sonntag, den 8. Oktober, fällt der Startschuss für die fünfte Ausgabe des GELITA Trail Marathon Heidelberg. Favoriten sind der Vorjahressieger Florian Neuschwander und die Vorjahressiegerin Aoife Quigly, bereits 1.400 Läufer sind angemeldet.

Nachdem Florian Neuschwander bei der letztjährigen Ausgabe des GELITA Trail Marathon Heidelberg es geschafft hat, den Streckenrekord um fast 20 Minuten auf 2:55:25 Stunden zu drücken, ist er Favorit, wenn am Sonntag um 11 Uhr der Startschuss fällt. Weil die Leistungen des Stars der Ultra-Lauf-Szene so außergewöhnlich sind, wird es wohl keiner der genannten Einzelläufer mit ihm aufnehmen können. Deshalb hat der Veranstalter M3 gemeinsam mit Florian Neuschwander das Beat-the-Flow-Team gecastet, eine 5er-Staffel, die die herrlich-harte 42-Kilometer-Strecke schneller als Flo absolvieren will.

Nach dem Online-Anmeldeschluss haben sich 1.400 Trail-Läufer gemeldet, 400 von ihnen absolvieren den Hauptlauf, der mit 42 Kilometern und 1.500 Höhenmetern nur für erfahrene Trail-Läufer geeignet ist. Sehr erfreulich sind auch die Anmeldemeldezahlen beim KidsFunTrail: Mehr als 100 Kinder werden am Sonntag gegen 13.20 Uhr erste Trailrunning-Erfahrungen auf einem Strohballen-Hindernisparcours in der Altstadt sammeln.

Insgesamt konnte die Voranmeldezahlen zum Vorjahr leicht gesteigert werden. „Mit der fünften Ausgabe feiern wir das erste kleine Jubiläum unserer Veranstaltung. Die Meldezahlen zeigen, dass sich durch unsere Veranstaltung Trailrunning in der Rhein-Neckar-Region etabliert hat“, sagt Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der Sporteventagentur M3, die neben weiteren Veranstaltungen auch den SRH Dämmer Marathon durch Mannheim und Ludwigshafen mit regelmäßig über 10.000 Läufern veranstaltet. Auch in diesem Jahr sind der engelhorn sports Half-Trail und der On Himmelsleiter-Trail deshalb Teil des engelhorn sports Trail-Cup, einer Trailrunning-Serie, zu der auch der Pfalztrail in Carlsberg und der Strahlenburgtrail in Schriesheim gehören.

Start und Ziel ziehen auf den Karlsplatz in der Altstadt

Nachdem sich der Start-Ziel-Bereich des GELITA Trail Marathon Heidelberg drei Jahre in Folge rund um den Schlossgarten befand, wird dieser nun in die Altstadt zurückkehren. „Mit dem Karlsplatz haben wir den optimalen Start- und Zielbereich für unsere Veranstaltung gefunden: kurze Wege und ein toller Blick auf das Schloss. Deshalb danken wir der Stadt Heidelberg dafür, dass wir diesen Platz nutzen dürfen“, erklärt Dr. Christian Herbert. Start und Ziel des 42-Kilometer-Rennens durch Heidelberg und über die Ausläufer des Odenwalds werden sich in diesem Jahr auf dem Karlsplatz befinden, der deutlich mehr Platz für das Rahmenprogramm bietet.

Zum diesem gehören ein Bungee-Trampolin, eine Kletterwand und eine Basketball-Attraktion, die direkt auf dem Karlsplatz aufgebaut werden. Hier findet auch ein spannendes Torschuss-Spiel statt, bei dem Spieler des SV Sandhausen erwartet werden. Musikalische Unterhaltung mit dem RPR1-Livemobil und kulinarische Angebote locken ebenfalls am Veranstaltungstag in die Heidelberger Altstadt.

Zudem hat der Veranstalter mit dem Palais Prinz Carl eine große und wunderschöne Location für die Startnummernausgabe und die BÜRGER Maultaschenparty am Vortag in unmittelbarer Nähe zum Karlsplatz gefunden. Schon bei der Premiere 2013 startet der GELITA Trail Marathon Heidelberg in der Altstadt gestartet – damals allerdings auf dem Universitätsplatz.

Starke Gegner: Das Beat-the-Flow-Team

Vergangenes Jahr starteten rund 1.600 Läufer – unter ihnen Florian Neuschwander. Der 36-Jährige ist beliebter Star in der Läuferszene und siegte 2016 mit einer sagenhaften Zeit von 2:55:25 Stunden auf der Marathondistanz. An diesem Sonntag will der Vorjahresgewinner erneut als Erster die Ziellinie überqueren. Doch damit nicht genug, stellt sich der Extremläufer einer zusätzlichen Herausforderung: Gegen eine vorab ausgewählte 5er-Läuferstaffel tritt er im direkten Vergleich an – und natürlich wird er alles geben, um auch dieses Mal zu gewinnen.

„Mit dem Wettkampf zwischen Flo Neuschwander und dem Beat-the-Flow-Team bekommt der Trail ein zusätzliches Highlight. Ich finde es toll, dass sich ein Spitzenathlet auf eine solche Herausforderung einlässt“, sagt Michael Teppner, Marketingleiter bei GELITA. Das weltweit führende Unternehmen in der Herstellung von Kollagenproteinen mit Sitz im nahe gelegenen 

Eberbach ist auch in diesem Jahr wieder Titelsponsor des Marathons. Beim Vorbereitungslauf am 26. August ist bereits der Team-Kapitän der Staffel in einem spannenden Ausscheidungsrennen ausgewählt worden. Der 28-jährige Philippe Gillen lief am schnellsten die Himmelsleiter hinauf. Unter den anderen zahlreichen Bewerbungen wählten Florian Neuschwander und M3 weitere vier Läufer aus. Jan Reiling aus Heidelberg, der aus Frankfurt stammende Frank Schulz, Dominique Mann, der 20 Jahre in der Neckarmetropole gelebt hat und zurzeit in Frankfurt wohnt, sowie Raoul Jankowski aus Hannover sind ebenfalls Teil der Läuferstaffel. Das Motto des Marathons „Herrlich. Höher. Härter.“ passt perfekt zu den Gegnern von Neuschwander, die stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind.

Regionale Athleten laufen um gute Platzierungen

Beim Marathon-Rennen der Frauen dreht sich alles um eine Frage: Schafft Aoife Quigly den Hattrick? Die in Heidelberg studieren­de Engländerin ist Trail-Spe­zialistin, was sie beim GELITA Trail Marathon Heidelberg bereits zweimal unter Be­weis stellen konnte: Jeweils mit komfortablen Vorsprung konnte sie die Trailmara­thon-Wertung der Frauen 2015 und 2016 für sich ent­scheiden - zuletzt in 3:47:37 Stunden. Den Streckenre­kord der Frauen mit 3:42:50 Stunden hält Almuth Grüber, Siegerin 2013 und 2014. Dass Aoife Quiqly bei der fünften Ausgabe des GELITA Trail Marathon Heidelberg Siegfavoritin ist, bezweifelt niemand. Span­nend wird sein, ob sie ihre Bestzeit nochmal unterbieten kann?

Neben dem Beat-the-Flow-Team hat auch das engelhorn sports team Neuschwander den Kampf angesagt: Mit einer Staffel, zu der auch der Vorjahreszweite Kim Abel gehört, möchten sie Flo „von Anfang an richtig Druck machen“, wie Startläufer Christophe Krech ankündigt.

Trail-Lauf für alle Leistungsklassen

Die Marathondistanz über 42 Kilometer stellt auch Trail-Läufer mit Erfahrungen im alpinen Gelände vor eine echte Herausforderung. Dank einer Vielzahl an Wertungen kommen beim GELITA Trail Marathon Heidelberg aber Läufer jeder Leistungsklasse auf ihre Kosten. Beispielsweise eignen sich der neun Kilometer lange On Himmelsleiter-Trail und der Team-Marathon, bei dem sich fünf Team-Mitglieder die Marathon-Strecke als Staffel teilen, auch ideal für Trail-Einsteiger. Die perfekte Übergangswertung sind die Duo-Staffel und der engelhorn sports Half-Trail über 30 Kilometer.

Auf dem Streckenabschnitt des engelhorn sports Half-Trail über 30 Kilometer wartet in diesem Jahr ein weiteres Highlight auf die Läufer:„MTB&Run“. Bei der anspruchsvollen Wertung MTB&Run treten Teams aus je einem Radfahrer und einem Trail-Läufer an, die beide die volle Distanz absolvieren und stets beieinander bleiben müssen. Gemeinsam dürfen sie ein Mountainbike verwenden, das abwechselnd benutzt werden darf.

Nachmeldungen noch möglich

Nachmeldungen für alle Wertungen beim GELITA Trail Marathon Heidelberg sind am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag von 8 bis 10.30 Uhr im Palais Prinz Carl am Kornmarkt möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BEMER Weltsporttage in Deutschland

, Sport, BEMER Int. AG

Im Rahmen der Europäischen Gesundheitsinitiativ­e (EGI), die von der BEMER Int. AG im September initiiert wurde und noch bis April 2018 fortgeführt...

iMarketing News aus dem Bayrisch Schwäbischen-Allgäu: Dezember 2017 beginnt die prestigeträchtigste Skisprungserie der Welt traditionell in Oberstdorf

, Sport, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Der beliebte Winterurlaubsort Oberstdorf im Allgäu wird am 29. und 30. Dezember erneut zum Mekka der Skisprungfans. Bis zu 40.000 Zuschauer werden...

Maxime Martin sucht neue Herausforderung

, Sport, BMW AG

. - Nach fünf Jahren als BMW Werksfahrer: Maxime Martin geht im Motorsport neue Wege. - Triumph bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps 2016...

Disclaimer