Fondscheck nach erfolgreichem Jahr 2019 und nach Erhalt Jahresmitteilung bei Fondspolicen sinnvoll

(lifePR) ( Heilbronn, )
Viele Besitzer von fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen erhalten im Januar die Jahresmitteilung über den Stand des Fondsguthabens. Die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) empfiehlt den Inhabern der Fondspolicen die Jahresmitteilung nicht einfach abzulegen, sondern die Fondszusammensetzung wie bei einem normalen Wertpapierdepot auf mögliche Risiken zu überprüfen. Mit einem kostenlosen Fondspolicen-Check bietet die GVI Hilfe, um bestehende Risiken zu reduzieren.

Die Fondszusammensetzungen vieler Fondspolicen bergen wie bei einem normalen Wertpapierdepot oftmals enorme Risiken, die sehr anfällig sind für Kursrückgänge. „Laut unseren Erfahrungen und Betrachtung von Jahresmitteilungen besteht in den Fondspolicen eine zu geringe Streuung oder ein sogenanntes Klumpenrisiko, wo verschiedene Fonds die gleichen Einzel-Titel halten. Somit besteht oft die Gefahr, dass einzelne Ereignisse große Auswirkungen auf das Guthaben der Fondspolice haben, was besonders zum Ende der Laufzeit große Probleme bereiten kann“, weist GVI-Vorstand Jürgen Buck hin und rät zu einem fachmännischen Fondspolicen-Check. „Häufige Fehler sind auch, dass der Aktienanteil nicht zur geplanten Anlagedauer passt. Je länger die restliche Anlagedauer ist, desto mehr Aktienanteil könnte gewählt werden“, rät Jürgen Buck. Oft stehen auch neue günstigere Fonds zur Auswahl, merkt der Fachmann weiter an.

Die GVI stellt im Rahmen ihrer Aktionswochen einen kostenlosen Fondscheck von Fondspolicen unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik „Gratis“ bis zum 15. Februar kostenlos zur Verfügung. Zudem stehen die Experten der GVI zwischen 11 und 16 Uhr zum Thema Fondscheck, Jahresmitteilung und Fondspolicen telefonisch unter 07131-913320 zur Verfügung. Anfragen können ebenso per E-Mail unter info@geldundverbraucher.de gestellt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.