Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664072

GEILER KAFFEE - der Name ist Programm

Neueinführung der Marke GEILER KAFFEE

Freising, (lifePR) - Die Kaffeerösterszene ist derzeit in einem wahren Gründungsfieber. In Groß- und Kleinstädten, auf dem flachen Land und in den Alpen wird mittlerweile Kaffee geröstet. Das Angebot an Single Origins und Lifestyle Kaffees wird laufend größer. Da verliert man auch als Kaffeekenner schnell mal die Übersicht. Die neue Kaffeemarke GEILER KAFFEE will hier schon beim Markenauftritt und der Namensgebung für Orientierung im Kaffeedschungel sorgen. Der Name verpflichtet selbstredend zu höchster Qualität.

Man nehme zwei junggebliebene Mitvierziger, intensive langjährige Kaffeemarkterfahrung, viel Liebe zur Bohne und den lang gehegten Traum vom eigenen Kaffee - fertig sind die Zutaten für GEILER KAFFEE und für die gleichnamige Unternehmensgründung der GEILER KAFFEE GmbH. Der Name ist ungewöhnlich, genauso wie die Macher dahinter und ihre Gründerstory. Andreas Goclik und Oliver Pflüger sind in der Kaffeebranche keine Unbekannten. Betreiben sie doch bereits seit einigen Jahren einen Kaffeegroßhandel und forcieren mit ihren digitalen Innovationen den Wandel in der Deutschen Kaffeedistribution.

"Jedes Mal, wenn wir bei einem Röster neue Kaffees probiert haben, wurde der beste Kaffee mit dem Prädikat Das ist ein echt geiler Kaffee. verbal klassifiziert", erzählt Oliver Pflüger. Diese Beurteilung gefiel den Gründern so gut, dass Sie sich schließlich die Markenrechte und die Domain GEILER KAFFEE geschützt haben. Es sollte eine Kaffeemarke werden, die den Kunden Orientierung gibt und man sofort auf hochwertigen Kaffee schließen kann. Denn der Markenname ist Programm.

Natürlich hatten die Gründer anfangs Bedenken, ob der Name nicht aneckt oder Kommunikationsprobleme mit sich bringt. Aber nach und nach wuchs die Überzeugung, dass man die Qualität eines Kaffees auch so direkt und ohne Floskeln beschreiben und benennen kann. "Die langweiligen Kunstnamen vieler Mitbewerber und das ewige Crema- und Aromagedöns konnten wir nicht mehr hören und ist mittlerweile so inflationär in Verwendung, dass sich daran kaum einer mehr orientieren kann.", erklärt Andreas Goclik die endgültige Entscheidung für den Namen GEILER KAFFEE.

Bei der Umsetzung der Marke GEILER KAFFEE haben die Gründer nichts dem Zufall überlassen. Um sich von den vielen kleinen Röstern abzuheben, die jeweils nur Aufkleber auf Ihre nackten Beutel kleben, war von Anfang an klar, dass man professionell bedruckte Kaffeeverpackungen herstellen lassen wird. Dazu war es notwendig auch ein einzigartiges Logo- und Verpackungsdesign entwickeln zu lassen. Beauftragt wurde eine renommierte Design-Agentur, diese hat den "delikaten" Markennamen GEILER KAFFEE etwas entschärft, aber die nötige Fallhöhe geschaffen. Denn es sollte in jedem Fall klar sein, dass man mit "geil" auch nur den Kaffee meint und nichts Anderes. Das Ergebnis ist ein klares Design mit dominanter Typografie, lang gestrecktem "I" und plakativem Farbkonzept.

Zu Beginn umfasst das Kaffeesortiment drei Bohnenmischungen in 1.000 g Beuteln mit zugehörigen Städtenamen. Die Städte stehen dabei für regionale Kaffeevorlieben. MÜNCHEN symbolisiert dabei den italienischen Espresso mit 30% Robustaanteil, in HAMBURG favorisiert man Kaffee mit 100% Arabicabohnen und aus BERLIN kommen sehr häufig aktuelle Kaffeetrends. Alle gemeinsam werden in Bayern, in einer kleinen Rösterei handwerklich in vielen Arbeitsschritten im Trommelröster, geröstet.

Ein durchgängig professioneller Markenauftritt war oberstes Gebot, denn man wollte es entweder richtig oder gar nicht machen. Neben den sehr gelungenen Verpackungen, die aufwändig im Flexodruckverfahren in Italien hergestellt werden, umfasst die Basisausstattung Klebeband, bedruckte Kartons mit Etiketten, viele Produktfotografien und eine Homepage auf der auch bald eine Onlinebestellmöglichkeit integriert wird. "Im Grunde haben wir alles so gemacht, wie wir es von unseren italienischen Herstellern auch gerne erwarten würden." stellt Andreas Goclik fest. Man merkt es dem jungen Gründerteam an, dass es Spaß gemacht haben muss, diese frische neue Kaffeemarke ins Leben zu rufen. Die Verpackungsfarben Rot, Orange und Babyblau sind sehr markant und mutig gewählt, sie fallen mit dem Namen GEILER KAFFEE im Verkaufsregal sicher auf.

Die Zielgruppe für GEILER KAFFEE definieren die Macher der Marke noch nicht abschließend. Der Verkaufspreis mit knapp 30 Euro je Kilogramm, die hohe Kaffeequalität und die klare Markenbotschaft fokussiert eine Zielgruppe, die aus echten Kaffeefans besteht. Die auch immer stärker werdende Kundengruppe, die gerne regionale Genussmittel bevorzugt, wird ebenfalls angesprochen. Im ersten Schritt wird GEILER KAFFEE in ausgewählten Kaffeeonlineshops erhältlich sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zwei Bio-Start-Up's machen gemeinsame Sache!

, Essen & Trinken, MyCupOfTea GmbH

Die berühmte TV Sendung „Die Höhle der Löwen“ hat so manchem Jungunternehmen den Weg zum Erfolg geebnet, doch ein Start-Up sticht besonders hervor!...

Spannung und Genuss beim 10. Pfälzer Krimiwochenende

, Essen & Trinken, Pfalzwein e.V.

Krimifieber im November: Das 10. Pfälzer Krimiwochenende vom 3. bis 5. November verspricht wieder knisternde Spannung und glänzt im Jubiläumsjahr...

Elf Medaillen für Ostbayerns Brauereien im härtesten Bierwettbewerb der Welt

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Der Wettbewerb „European Beer Star“ der Privaten Brauereien gilt als „Champions League“ der internationalen Brauwelt. Jetzt wurden auf der Drinktec...

Disclaimer