Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 658026

KunstKampagne.2017 - Natur durch Kunst erfahren

Bad Herrenalb, (lifePR) - Die dritte Ausstellungsperiode der KunstKampagne.2017 der Gartenschau in Bad Herrenalb steht ganz im Zeichen von Natur und Schöpfung. Heidi Marie Sawall, Kirsten Wüst und Annette Ziegler widmen sich jede auf ihre ganz eigene Art der im stetigen Wandel begriffenen Um- und Lebenswelt.

Kirsten Wüst aus Waldbronn verarbeitet in ihren Werken „Links und rechts der Alb“ ihre bei Streifzügen durch die Region gesammelten Eindrücke. Inhaltliches Zentrum der Acryl- und Pastellgemälde sind die „kleinen Schönheiten“, die man wahrnimmt, wenn man zu Fuß unterwegs ist. In gegenständlichen und abstrakten Bildern werden Emotionen eingefangen, die zum Nacherleben anregen.

Mit ihren Arbeiten „von Gärten und Paradiesen – neue Holzdrucke“ setzt die Karlsruherin Annette Ziegler auf die Kraft der Assoziationen. Abstrakte und konkrete Formen vereinen sich auf dem Büttenpapier und im Gedankenraum der Betrachter. Die farbigen Kompositionen verweisen auf die Vielfalt der Natur, lassen aber auch individuelle Deutungen zu.

Die ebenfalls aus Karlsruhe stammende Heidi Marie Sawall setzt sich unter dem Titel „Schöpfung“ mit der Entstehung neuen Lebens auseinander. Energien, die sich verbinden und nicht erklärbar sind, werden auf der Leinwand sichtbar gemacht und als ambivalente Erinnerungen in den Mittelpunkt des Erlebten gerückt.

Zu sehen sind die Werke der drei Künstlerinnen bis zum 26. Juni im Gartenschauhaus im Klosterviertel täglich von 11 bis 17 Uhr. Am 28. Juni beginnt die vierte Ausstellungsperiode mit Arbeiten von Angela Wetterauer sowie Anna und Michael Rofka. Bei der Vernissage um 19 Uhr werden die Künstler persönlich in ihre Werke einführen. Weitere Termine der KunstKampagne.2017 finden Sie unter www.badherrenalb2017.de/vernissage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erntedankfest des Urban Gardening Projekts der Stadtfrüchtchen

, Natur & Garten, OlioBric GmbH

Urban Gardening ist ein Projekt, welches unsere Aufmerksamkeit erlangt hat. Urban Gardening ist Nachbarschaft und gemeinsames Kümmern. Es bedeutet...

Mit dem Smartphone zur letzten Ruhestätte

, Natur & Garten, NewsWork AG

Der Friedhof wird digital: Weil sich immer mehr Menschen eine Beisetzung in der Natur wünschen und schon zu Lebzeiten wissen wollen, wo sie ihre...

Farbenfrohe Naturwunder: eine Ausstellung im Zeichen der Integration

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Mit der aktuellen Kunstausstellung „Farbenfrohe Naturwunder“ geht das Bundesamt für Naturschutz (BfN) neue Wege: Die Bilder geben Einblicke in...

Disclaimer