Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 636158

Bau des Ausstellungszauns hat begonnen

Bad Herrenalb, (lifePR) - Das Ausstellungsgelände der Gartenschau Bad Herrenalb wird – wie bei Gartenschauen in Baden- Württemberg üblich – durch einen temporären Zaun abgesichert. Mit den Vorbereitungen dafür wurde diese Woche begonnen. Umzäunt werden die Ausstellungsbereiche Schweizerwiese und Kurpark. Ausgangspunkt der Arbeiten ist an der Schweizerwiese entlang der Ettlinger Straße. Der Bau wird voraussichtlich im März abgeschlossen sein, sodass die genannten Ausstellungsbereiche dann nicht mehr frei zugänglich sind.

Für den rund 1,7 Kilometer langen Ausstellungszaun werden zunächst etliche Pfosten gesetzt, sowie 13 Tore und fünf barrierefreie Drehkreuze errichtet. Die Drehkreuze werden an den Ein- und Ausgangsbereichen beim Bahnhof, Schweizerwiese sowie Kurpark platziert, ebenso wie bei den Durchlässen zwischen der Schweizerwiese und dem Kurpark. Die Lage der Tore, der Zaunverlauf sowie die Flucht- und Rettungswege wurden bereits während der Planung mit den örtlichen Rettungskräften abgestimmt. Weil Nachhaltigkeit bei Gartenschauen eine große Rolle spielt, werden die Tor- und Drehkreuzanlagen der vergangen Gartenschauen 2015 in Mühlacker sowie der Landesgartenschau 2016 Öhringen wiederverwendet. Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, können die Zaunelemente aufgestellt werden. In bestimmten Abschnitten werden an den Ausstellungszaun Banner von den Gartenschausponsoren und -partnern angebracht.

Während des Gartenschausommers vom 13. Mai bis 10. September wird der Zugang zu den Geländeteilen Schweizerwiese und Kurpark nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich sein. Das Klosterviertel, das ebenfalls Teil des Gartenschaugeländes ist, wird nicht umzäunt, sondern frei zugänglich bleiben.

Übrigens: Die Gartenschau-Eintrittskarten gibt es bei der Touristik Bad Herrenalb am Rathausplatz sowie online unter www.badherrenalb2017.de/ticket. Zudem sind die Tages- und Dauerkarten für Erwachsene auch bei allen Filialen der Sparkasse Pforzheim Calw sowie im Ticketforum Postgalerie und der TouristInformation Karlsruhe erhältlich. Wer sich die Dauerkarten noch bis zum 17. April sichert, profitiert vom vergünstigten Vorverkaufspreis.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Natürlich Hamburg!“: Mehr Natur für die Metropole

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das wilde und das gärtnerische Grün sollen in Hamburg noch enger zusammenwachsen. Ziel dabei: mehr biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten...

Weihnachtsdeko von Descena: Misteln, Barbarazweige, Adventskränze, Korkenzieherzweige und mehr

, Natur & Garten, Jonas Schanbacher Onlineshop für landwirtschaftliche Erzeugnisse

Die Mistel in verschiedensten Größen ist ebenso zu finden wie Korkenzieherzweige, kleine handgebundene Weihnachtsbäume, Adventskränze, Tannenreisig,...

Die moderne Phosphatfalle für Schwimmteiche und Naturpools

, Natur & Garten, RE-NATUR GmbH

Die Phosphatreduktion gilt noch immer als eine der großen Herausforderungen im Schwimmteich und Naturpool. Es gibt verschiedene Methoden, beginnend...

Disclaimer