Miss Molly Mill

Die komplette 13-teilige Krimiserie erstmals auf 2 DVDs!

(lifePR) ( Bonn, )
Es hat wieder nicht geklappt! Dabei gibt sich Molly Mill (Inge Brück) doch die größte Mühe, eine Dauerstellung als Raumpflegerin zu finden. Enttäuscht wartet die hübsche junge Dame mit ihrer Schildkröte Ulysses im Warteraum der Arbeitsvermittlung. Wenn die freundliche alte Dame (Erna Nitter) sie aufruft und in ihrer Spezialkartei nachsieht, hofft sie jedes Mal von Neuem auf die ersehnte Stelle. Doch wie der Teufel will, stolpert Molly immer wieder in einen neuen Kriminalfall, in den ihre Arbeitgeber verwickelt sind. Zum Ärger von Scotland Yard und den besten Beamten der Spezialabteilung in Person von Inspektor Christopher Yellow (Benno Hoffmann) und Assistent Marcus Green (Gerd Vespermann) löst sie auch jedes Mal das kriminalistische Rätsel und lüftet selbst düsterste Geheimnisse. Egal ob entführte Grafen, hustende Prinzen oder stumme Sänger - Molly Mill klärt den Fall garantiert- und sitzt am Ende wieder ohne Job im Flur der Arbeitsvermittlung! Ein Teufelskreis, der sich zwölfmal wiederholt, ehe sie in Folge 13 die ersehnte Stellung endlich erhält ...

Mit "Miss Molly Mill" präsentiert Pidax film eine erfolgreiche und höchst unterhaltsame Krimiserie aus dem Jahre 1970, die schon wegen der charmanten Hauptdarstellerin Inge Brück, die Deutschland 1967 beim Songcontest vertrat, damals für sehr hohe Einschaltquoten sorgte und seit 40 Jahren nicht mehr wiederholt wurde. Die netten Geschichten um die hübsche arbeitslose Raumpflegerin und ihren "Assistenten", die Schildkröte Ulysses, wurden von Thomas Engel ("Es muss nicht immer Kaviar sein") flott inszeniert und mit einem schwungvollen, pfiffigen Soundtrack von Peter Thomas untermalt. Damals erschien der Titelsong sogar auf LP. In Gastrollen erfreuen unter anderem Karl Schönböck, Günter Lüdke, Herbert Tiede, Albert Bessler, Fritz Tillmann, Sigrid von Richthofen, Gerda-Maria Jürgens, Karl-Heinz Kreienbaum, Gert Wiedenhofen, Karl John, Karl-Ulrich Meves und Hans-Peter Korff. Amüsante, nicht ganz ernst gemeinte Kriminalgeschichten für alle, die gern gut unterhalten werden!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.