Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 397130

Iva Gueorguieva: Battles

Köln, (lifePR) - Die Galerie Röpke freut sich, die erste Einzelausstellung Battles der Künstlerin Iva Gueorguieva vom 19. April bis 1. Juni 2013 ankündigen zu können.

Gueorguieva verwendet vielseitige zeichensetzende Techniken, von großen Pinselstrichen über fein gezeichnete Linien bis hin zu grob ausgeschnittenen Collage-Elementen. So kreiert sie Bilder, die mit einer großartigen Energie aufgeladen sind und dadurch auf den ersten Blick chaotisch wirken, aber sich schließlich als äußerst harmonisch erweisen. Jede Arbeit beginnt mit einem visuellen Vorhaben, das sich mit spezifischen formalen Fragen oder Typen von Prozessen beschäftigt. Beispielsweise kann ein Bild als Reihe von Strömungen beginnen, bei denen Zufall eine signifikante Rolle spielt, oder es fängt als ein Serienprozedere an. Da sich die Arbeit entwickelt, können die verschiedenen Einflüsse die Arbeit in eine andere Richtung steuern. Persönliche Erfahrungen und Erinnerungen, Träume, kunsthistorische Verweise, sowie soziale und politische Kräfte, all dies nimmt eine wichtige Position im Prozess der Arbeit ein. Jedes Bild enthält seine eigenen Ebenen von Zufällen und Anhäufung von Bedeutungen.

Die Werke dieser Austellung verkörpern die Metapher als auch die Realität des Gemäldes als Kampf oder Schlachtfeld. Eine Metapher, die sich auf den Arbeitsprozess der Künstlerin mit der Leinwand, ihre Aufarbeitung von Erfahrungen, als auch bedeutende wirtschaftliche und geopolitische Systeme, welche die Arbeiten dokumentieren, bezieht. Die Leinwände werden durchtränkt mit sich bekriegenden Gegensätzlichkeiten: große turbulente Systeme gegen zierliche Körper; Technologie gegen Zauberei; Atmosphäre gegen Irdisches; menschlich-zentrirete Systeme der Ordnung gegen Entropie und Zerfall.

Gueorguieva wurde in Sofia, Bulgarien geboren. Sie lebt und arbeitet derzeit in Los Angeles, Kalifornien. Ihren Master der Bildenden Kunst machte sie an der Tyler School of Art in Philadelphia. Sie stellte in zahlreichen Einzelausstellungen in den USA aus, kürzlich bei Susanne Vielmetter Los Angeles Projects in Los Angeles, Ameringer | McEnery | Yohe in New York und Bravin Lee Programs in New York. Ihre Arbeiten wurden in öffentlichen Institutionen wie dem Contemporary Art Museum der USF in Tampa, Florida, und dem Pasadena Museum of Art, Pasadena, Kalifornien gezeigt. Im Jahr 2010 erhielt sie das Stipendium der California Community Foundation und 2006 erhielt sie den Pollock-Krasner Preis.

Ihre Arbeiten finden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen wie dem Los Angeles County Museum of Art, dem Museum of Contemporary Art, Los Angeles oder dem Minneapolis Institute of Art.

Eröffnung: 19. April 2013, 18 - 21 Uhr.
Die Künstlerin ist anwesend.

Für weitere Informationen und Abbildungen können Sie jederzeit gerne die Galerie kontaktieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausstellung "Wasserfelder und Inselfluten" feierlich eröffnet

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Inmitten von Meereswellen und umspült von frischer Brandung – bei der Ausstellung „Wasserfelder und Inselfluten“ tauchen Besucher ins kühle Nass....

Aktuelle Bücher nun auf Kommission

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Die Leseschau ist ein kleiner Verlag, der vor allem regionale Autoren unterstützt. Mit unserem Angebot bieten wir besondere Bücher von besonderen...

Vulkansommer Kulturfestival - Am Donnerstag wird in Schlitz-Fraurombach nicht nur Hochdeutsch geredet

, Kunst & Kultur, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wenn Häuser reden könnten, was hätte „Buisch ahl Huss“ zu erzählen? Mit seinen über 250 Jahren könnte das alte Bauernhaus viel aus der Vergangenheit...

Disclaimer