Alles Netzwerken oder was?!

(lifePR) ( Mainz, )
Neue Kontakte knüpfen und Netzwerke pflegen sind nach wie vor extrem wichtige Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit als Trainer, Berater oder Coach. Auch wenn wir heutzutage durch verschiedene digitale Plattformen wie Xing oder LinkedIn unterstützt werden, die Herausforderungen sind dort ähnlich wie bei persönlichen Begegnungen: Einen fremden Menschen einfach so anzusprechen, fällt den meisten nicht leicht. „Warum eigentlich? Aus Angst vor Ablehnung? Oder einfach nur, weil sie nicht wissen, wie sie das Gespräch beginnen sollen?“ fragte sich Oliver Schumacher - langjähriges GABAL Mitglied und engagierter Netzwerker nicht nur im westlichen Niedersachsen. Er hatte sich bereit erklärt den GABAL Frühjahrs Impulstag unter dem Titel „Vitamin B für Ihren Erfolg“ zu konzipieren und konnte kompetente Referent/-innen für ein abwechslungsreiches Programm gewinnen.

Rund 70 Trainer, Berater oder Coaches folgten seiner Einladung am letzten Wochenende nach Mainz und bekamen konkrete Impulse für die eigenen Netzwerkkompetenzen.

Als ein Highlight kristallisierte sich dabei im Laufe des Tages das Padlet heraus: Eine digitale Pinnwand präsentiert auf einem großen Bildschirm zum „Suchen und Finden“ von unterschiedlichsten Angeboten der Teilnehmer/-innen. Sie war in den Pausen stark umlagert und unterstützte die Kontaktaufnahme auf eine andere Art und Weise.

Den Auftakt bei den Vorträgen machte Petra Polk mit konkreten Tipps für ein erfolgreiches Networking in ihrer Keynote. Wie über systematisches Netzwerken erfolgreich ein Zugang zu einer beruflichen Position hergestellt werden kann, zeigte Prof. Dr. Simone Zeuchner am Beispiel von Aufsichtsratsnetzwerken. Mit Angelika Eder kreierten die Teilnehmer im anschließenden Workshop einen eigenen Speed-USP. Joachim Rumohr, bekannter XING-Experte erklärte, wie die ungeliebte Kaltakquise durch moderne Business-Plattformen zur Kundengewinnung ersetzt werden kann. Wie man mit Mitarbeiternetzwerken die Karriere ankurbelt, erfuhren die Teilnehmer von Veronika Hucke. Es folgte die Erfolgsstory des Frauennetzwerks FaU, die Julia Kunz im Praxisteil vorstellte.

Anschließend wurde in einem einstündigen World-Café Antworten gefunden auf die Fragen:

Welche Netzwerke haben Dir bisher etwas gebracht? Was und weshalb?
Wie gehst Du vor, um andere Menschen auf Veranstaltungen anzusprechen?
Wie hältst du Kontakt - und versuchst, daraus KontRakte zu machen?

Die Final Keynote machte Michael Rossié, der in gewohnt unterhaltsamer Weise anschaulich erklärte, wie Kommunikation auch bei angesagten Netzwerkmuffeln funktionieren kann.

Der Impulstag wurde originell moderiert von Alexander Limbrock.

Ausblick:

Der GABAL Herbst-Impulstag 2019 „Digitale Lernformate – SCHNUPPERN -TESTEN - MACHEN“ findet am 26. Oktober in Hagen statt. Infos auf www.gabal.de/impulstage/herbst-impulstag-2019
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.