Erfolg und Zuspruch für das 3. Medienforum Südosteuropa

Über 300 Teilnehmer diskutierten in Tirana über "Medien, Marketing, Business und New Media"

(lifePR) ( Essen / Tirana, )
Mit Erfolg und großem Zuspruch ist das 3. Medienforum Südosteuropa am Donnerstagabend in der albanischen Hauptstadt Tirana zu Ende gegangen. Über 300 Verleger, Herausgeber, Geschäftsführer und Journalisten haben den Kongress, der von der WAZ Mediengruppe gemeinsam mit dem südosteuropäischen Medienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der Journalistenvereinigung SEEMO (South East Europe Media Organisation) veranstaltet wurde, besucht. Schirmherr war der albanische Staatspräsident Bamir Topi, der die Eröffnungsrede hielt. Leiter des Medienforums war Dr. Srgjan Kerim, Sonderbeauftragter der Geschäftsführung der WAZ Mediengruppe für Südosteuropa.

Unter der Überschrift "Medien, Marketing, Business und New Media" diskutierten die Teilnehmer in fünf Panels über die Digitalisierung des TV-Bereichs, das Verhältnis von Presse und PR, die Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise auf die Medienbranche, wirtschaftliche Unabhängigkeit von Medien als Basis für Pressefreiheit sowie die Entwicklung der Online- Medien. Die Teilnehmer, die aus den Staaten Südosteuropas sowie aus Großbritannien, Frankreich, Spanien und den USA angereist waren, lobten die Qualität der Diskussionen und Vorträge.

Auf dem 3. Medienforum Südosteuropa wurde zudem erstmals der "WAZ-IFJ Preis für couragierten Journalismus" verliehen. Die Auszeichnung, die mit 10.000 Euro dotiert ist, ging an die bulgarische Journalistin Lidiya Pavlova.

Zum ersten Mal wurde das Medienforum Südosteuropa 2007 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb veranstaltet. Austragungsort 2008 war die bulgarische Hauptstadt Sofia.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.