Braunschweiger Zeitungsverlag startet Bildungsprojekt

"Zukunft Bilden" ist Auftakt einer Initiative für Auszubildende

(lifePR) ( Essen/Braunschweig, )
Der Braunschweiger Zeitungsverlag, der zur WAZ Mediengruppe gehört, startet ein medienpädagogisches Projekt für Auszubildende. "Zukunft Bilden" ist der Auftakt zu einer Bildungsinitiative für gesamte Braunschweiger Land.

Das Bildungsprojekt, das der Braunschweiger Zeitungsverlag gemeinsam mit führenden Verbänden und Unternehmen anbietet, beginnt zum neuen Ausbildungsjahr. "Konkretes Ziel der Initiative, von der wir auch standortpolitische Effekte erwarten, ist es, möglichst viele Auszubildende in der Region an einen mündigen Umgang mit Zeitungen und anderen Medien heranzuführen", sagt Harald Wahls, Sprecher der Geschäftsführung des Braunschweiger Zeitungsverlags. "Damit ist das Projekt auch Auftakt einer Bildungsinitiative für die ganze Region. Denn mehr Lesekompetenz und mehr Allgemeinbildung bedeuten mehr Fähigkeiten und Erfolge im Berufsalltag."

Ab sofort können alle Ausbildungsbetriebe ihre Auszubildenden mit einem Projektabo der "Braunschweiger Zeitung", der "Salzgitter Zeitung", der "Peiner Nachrichten" oder der

"Wolfsburger Nachrichten" ausstatten und so dazu anhalten, sich besser über Wirtschaft, Politik und Kultur zu informieren. Die Redaktion übernimmt für diese Betriebe die kostenlose medienpädagogische Projektbegleitung. Dieses Angebot besteht aus einem monatlichen Bildungsbrief sowie zahlreichen Aktionen wie etwa Vor-Ort-Terminen, Vorträgen oder einer Schreibwerkstatt. Eine wissenschaftliche Überprüfung des Lernerfolgs durch die Technische Universität Braunschweig rundet das Programm ab. Der Projektzeitraum beginnt mit dem Ausbildungsjahr am 1. August 2010.

Neu an dieser niedersächsischen Initiative ist, dass neben den finanzstarken Unternehmen auch die große Zahl kleinerer und mittlerer Unternehmen bei der Ausbildung ihrer Azubis unterstützt wird. Dazu wurde ein treuhänderisch verwalteter Ausbildungsfonds eingerichtet, der über Vergabe von gestifteten Projektpaketen an kleine und finanzschwächere Ausbildungsbetriebe wacht.

Sämtliche teilnehmenden Unternehmen werden außerdem Bestandteil einer Werbekampagne sein, die diese Initiative bekannt machen wird. Die Kampagne zur Unterstützung der Ausbildungsqualität startet mit großformatigen Anzeigen und Plakaten im gesamten Verbreitungsgebiet sowie ausführlichen Informationsflyern. Mit-Initiator der Initiative "Zukunft Bilden" sind die Braunschweiger Landessparkasse und die gemeinnützige Bildungsgesellschaft Oskar Kämmer Schule. Förderpartner sind die Industrie- und Handelskammer Braunschweig, die Handwerkskammer Braunschweig sowie der Arbeitgeberverband.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.