Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665730

Asien: mehr Vielfalt in drei Katalogen

München, (lifePR) - FTI verfeinert sein Asien-Programm mit Boutique- und City-Reisen, Angeboten für Individualisten und größerer Auswahl für Badeaufenthalte. In Thailand, „Highlight of the Year“, stellt der Veranstalter weniger bekannte Regionen in den Fokus.

Drei auf einen Streich: FTI Touristik präsentiert sein aktuelles Jahresprogramm 2017/18 für Asien wieder in drei eigenständigen Katalogen – „Thailand“, „Südostasien“ sowie „Indien & Fernost“. Neue Regionen und Liebhabertouren sowie zusätzliche Angebote für Chinas Metropolen veredeln das Portfolio. „Wir führen den qualitativen Ausbau unseres Asien-Programms weiter fort“, erklärt Managing Director Tour Operating Components von FTI Touristik, Matthias Huwiler. „Mit neuen Boutique-Touren, City-Reisen sowie Free & Easy Paketen bieten wir Angebote für Genießer ebenso wie für Individualisten.“ Zusätzliche Badeverlängerungen und neuen Strand-Hotspots ergänzen das Angebot für Erholungssuchende.

Thailand: „Highlight of the Year“ in Asien

Der Urlaubsklassiker Thailand lockt sowohl Asien-Neulinge als auch Kenner. Neben bekannten Kulturstätten und beliebten Badeinseln stellt FTI in der Saison 2017/18 die weniger bekannten Ecken des Landes sowie Erlebnisse in Nationalparks in den Vordergrund und baut auch sein Badeangebot aus. „Den rund 200 Kilometer nordöstlich von Bangkok gelegenen Khao Yai Nationalpark können Urlauber neu im Rahmen von Kurzreisen erkunden“, erklärt Gunnel Burri, Group Head of Destination Asia bei FTI. „Dort leben rund 300 Wildelefanten, aber auch indochinesische Tiger oder seltene Bantengs sind im Park heimisch.“ In der Region Kanchanaburi westlich von Bangkok bietet der Veranstalter weitere Kurztouren für Entdecker an. Die Gegend besticht durch ihre einzigartige Landschaft aus zerklüfteten Bergen, tropischen Regenwäldern, Wasserfällen und Höhlen sowie außergewöhnlichen Unterkünften in luxuriösen Fluss-Camps. Neu im Programm ist erstmals der neun kilometerlange Natai Beach nördlich von Phuket, der optimal an den internationalen Flughafen der Insel angebunden ist und das Badeangebot im Land des Lächelns ergänzt. Auch das Hotelportfolio in der Hauptstadt Bangkok verfeinert FTI weiter und bedient beispielsweise mit den Häusern Mode Sathorn und The Lit die Nachfrage nach Design-Hotels. Mit besonderen Werbe- und Vertriebsmaßnahmen, darunter Schaufensterdekoration, Famtrips und Online-Schulungen, präsentiert FTI die Destination auch bei seinen Vertriebspartnern als Highlight für das kommende Reisejahr.

Südostasien: Baden und Boutique-Touren

Mehr Angebote für Gäste, die ihr Urlaubsziel ganz entspannt genießen möchten, stehen im Fokus des ausgebauten FTI-Programms in Südostasien. Abseits ausgetretener Pfade entdecken Reisende auf der Tour „Charmantes Bali“ das Trendziel im indonesischen Inselarchipel. Dabei übernachten die Gäste während der achttägigen Reise in Boutiquehotels und erleben auf optionalen Ausflügen die vielfältigen Facetten der Insel der Götter. Mit dem Segara Village ergänzt der Veranstalter sein Hotelportfolio um ein exklusives Resort im Süden des Eilands in direkter Strandlage. Auf der neuen Reise „Java ganz entspannt“ nächtigen Urlauber auf einer Kaffeeplantage im Hochland und erkunden von dort aus auf Touren die Umgebung. Auch in Südlaos ermöglicht der Veranstalter Reisenden im Rahmen einer fünftägigen Standortrundreise die Region mit nur einem Hotelwechsel zu entdecken. Das Programm beinhaltet neben den Übernachtungen auch Tages-ausflüge, zum Beispiel zum UNESCO-Weltkulturerbe Wat Phou, einem historischen Tempelkomplex der Khmer. In Bali und Vietnam bietet der Veranstalter weitere Badeverlängerungen im Anschluss an Rundreisen an. Neu sind beispielsweise Strandaufenthalte in Danang und Hoi An in Zentralvietnam.

Indien & Fernost: Intensivere und individuellere Erlebnisse

Neben den Metropolen Peking und Shanghai entdecken China-Liebhaber mit FTI ab Winter 2017/18 zwei weitere Millionenstädte: Xian, der erste Sitz des alten Kaiserreichs sowie die „Panda-Hochburg“ Chengdu. Die Provinzhauptstadt Sichuans beeindruckt Besucher in erster Linie mit der größten Panda-Forschungs-station ihrer Art, während Xian als Ausgangspunkt für Besichtigungen der berühmten Terrakotta-Armee und Startpunkt der Seidenstraße von sich reden macht. Mit zwei neuen Free & Easy Paketen bietet der Veranstalter Individualisten und preisbewussten Kunden die Möglichkeit China zu erleben. Die Arrangements enthalten Übernachtungen sowie Transfers und können durch optionale Ausflüge auf die persönlichen Interessen angepasst werden. Mit der neuen Kombi-Tour „Indien und Nepal entdecken“ erleben Interessierte auf Gruppen- oder Privatrundreisen kulturelle Höhepunkte Nordindiens und Nepals. Auf dem Programm der Reise stehen die Besichtigung des berühmten Taj Mahal, der Besuch der „rosaroten“ Stadt Jaipur sowie eine Bootsfahrt auf dem heiligen Fluss Ganges in Varanasi. In Nepal tauchen Reisende in das pulsierende Leben der Hauptstadt Kathmandu ein und besuchen die „schönen Stadt“ Lalitpur.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorfreude, schönste Freude - Adventszeit in Thüringer Städten

, Reisen & Urlaub, Verein "Städtetourismus in Thüringen" e.V.

Die fiktive Reise zu den kleinen gemütlichen und großen etablierten, teils schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands, führt durch das gesamte...

Entspannten Urlaub mit Hund genießen

, Reisen & Urlaub, Ferien mit Hund

ferien-mit-hund.de, das hundefreundliche Reisebüro im Internet, liefert wertvolle Informationen für eine organisierte Reiseplanung, damit beim...

Finnisches Silvester in Kalevala

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Das Hotel Kalevala, am Lammasjärvi-See gelegen, umringt von der wilden Natur Finnisch Lapplands. Einen schöneren Ort für einen gelungenen Start...

Disclaimer