Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 284930

FSC® im Papiersektor: Eine grüne Strategie mit Zukunft

Freiburg, (lifePR) - Obwohl unsere Welt durch die elektronischen Medien wie Email und Internet immer digitaler wird, ist Papier nach wie vor ein begehrter Rohstoff. Über ein Drittel aller Wirtschaftswälder weltweit werden für die Produktion von Zellstoff und Papier genutzt. Jeder Bundesbürger verbraucht pro Jahr 250 kg Papier. In Zeiten des Klimawandel und der Ressourcenverknappung wird es somit umso wichtiger, sich über eine sozial, ökonomisch und ökologisch verträgliche Rohstoffproduktion Gedanken zu machen. Grund genug für den FSC auf der Paperworld 2012 präsent zu sein. In Halle 4.0, Stand A18 stehen Ihnen an allen Messetagen Experten rund um das Thema Papier und FSC-Zertifizierung zur Verfügung.

Im Rahmen des B.A.U.M - Thementages "Green Office Day" am 31.01.2012 diskutiert der FSC über nachhaltige Forstwirtschaft (Beginn 11 Uhr, Halle 3.0 D40 Paperworld Forum). Vertreter der Presse sind zudem herzlich eingeladen, sich am 31.01.2012 von 15.00-15.30 Uhr am FSC-Stand gezielt zu den Themen FSC im Papiersektor sowie zur Veranstaltung "FSC Global Paper Forum", die am Anfang Mai 2012 stattfinden wird, zu informieren.

Eine verantwortungsvolle Nutzung ist entscheidend für den langfristigen Erhalt der Wälder und ihrer Funktion als Lebensraum, Ressourcenquelle und globales Puffersystem.

Der Forest Stewardship Council® (FSC) gewährleistet diesen Dreiklang der Nachhaltigkeit durch festgelegte Bewirtschaftungskriterien im Wald sowie durch eine geschlossene Produktkette im weiterverarbeitenden Sektor. Im Handel erkennen Sie entsprechende Produkte am FSC-Siegel.

Der FSC ist das weltweit führende Zertifizierungssystem für verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung. Über 148 Millionen Hektar Wald (Stand: Januar 2012) in 82 verschiedenen Ländern sind nach den Prinzipien und Regeln des FSC zertifiziert. Mehr als 22 000 Zertifikatshalter verarbeiten dieses Holz in der nachfolgenden Produktkette zu FSC-zertifizierten Produkten. Führende Umweltverbände wie der WWF und Greenpeace sehen im FSC das einzig weltweit glaubwürdige Waldzertifizierungssystem. Als Alleinstellungsmerkmal sehe sie v.a. die gleichberechtigte Beteiligung unterschiedlicher Interessensvertreter beim FSC.

Das Nachhaltigkeit verknüpft mit der Nutzung von Papier im Unternehmensbereich keine Eintagsfliege zeigt die zunehmende Verwendung von Recycling- oder FSC-zertifizierten Papieren bei der Unternehmenskommunikation und im Printsektor. Der Anteil von FSC-zertifiziertem Zellstoff auf dem Weltmarkt beträgt in etwa 4,7 Millionen Tonnen, was einem Anteil von 9% am globalen Gesamtangebot an Zellstoff entspricht. Laut einer Untersuchung des Pulp & Paper-Magazins gehört der FSC zu den Top Ten der einflussreichsten Akteure im Papiersektor. In Deutschland gibt es bereits über 800 FSC-Zertifikate im Druck- und Papierbereich.

"Verantwortungsvoller Papierkonsum ist mehr als nur FSC-Zertifizierung. Um zukunftsfähig zu sein muss es um eine breitere Perspektive gehen. Hierbei muss ein grundsätzlich verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen im Vordergrund stehen. Bei Papier sind dies neben der Produktion von Frischfasern aus dem Wald Themen wie z.B. sparsamer Umgang oder die Verwendung von Recyclingpapieren. Neben dem FSC-Zeichen, das im Frischfaserbereich eine verantwortungsbewusste Produktion im Wald dokumentiert, können hier auch Umweltzeichen wie der Blaue Engel Orientierung für eine umweltfreundliche Herstellung von Recyclingprodukten geben." so Dr. Uwe Sayer, Geschäftsführer der FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fsc-deutschland.de oder besuchen Sie uns auf der paperworld, Halle 4.0, Stand A18.

FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V.

FSC - Dem Wald zuliebe

Wälder liegen dem Forest Stewardship Council (FSC) am Herzen. Deswegen setzt er sich auf globaler Ebene für ihre nachhaltige Bewirtschaftung ein. FSC verhindert Raubbau, schützt seltene Arten und beugt Men schenrechtsverletzungen vor - das gilt, egal ob das Holz aus tropischen oder heimischen Wäldern stammt. Grundlage des FSC ist die Zertifizierung von Wäldern nach weltweit einheitlichen Kriterien, die die Basis für die Arbeit der Förster bilden. In seinen Kriterien berücksichtigt der FSC gleichermaßen ökonomische, ökologische und soziale Anforderungen an die Ressource Wald. Jährliche Kontrollen aller zertifizierten Betriebe sowohl im Wald als auch in den nachgelagerten Industrien sorgen für ein höchstes Maß an Glaubwürdigkeit und Transparenz. Deswegen wird der als einziges Waldzertifizierungssystem sowohl von Umwelt- und Sozial verbänden als auch der Forst- und Holzindustrie unterstützt. FSC-zertifizierte Produkte sind im Handel am FSC-Label zu erkennen. Weltweit sind über 148 Millionen Hektar Wald FSC-zertifiziert, in Deutschland sind es 573.602 Hektar Wald. Die FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. setzt die Arbeit des FSC auf natio naler Ebene um. In deutschen Wäldern steht der FSC u.a. für eine Waldwirtschaft ohne Chemie und Kahl schläge, für die Mehrung natürlicher Mischwälder, für den Schutz seltener Arten und Ökosysteme und für faire Entlohnung.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wasserstoff nachhaltig produzieren - mit Nachweis!

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Das EU-Projekt CertifHy geht in die Umsetzungsphase. Erstmals soll ein europaweites Nachweissystem für grünen Wasserstoff aufgebaut und im Pilotbetrieb...

Rainforest Alliance unterzeichnet Vereinbarung zum Schutz des Regenwaldes im Amazonas-Gebiet

, Energie & Umwelt, Rainforest Alliance

Die Rainforest Alliance setzt ihre Anstrengungen zum Schutz des Regenwaldes im Amazonas-Gebiet fort und hat jetzt eine wegweisende Kooperation...

100% renewable energy is low-cost option for Tanzania to become middle income country

, Energie & Umwelt, World Future Council

By deploying 100% renewable energy, Tanzania can provide access to reliable energy for all its citizens, while increasing living standards to...

Disclaimer