Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134333

Drei Quadratkilometer Zauberkasten

Warum die Natur keinen Schlussverkauf kennt - und was Frégate Island Private dazu beiträgt

Frégate Island/München, (lifePR) - Nur drei Quadratkilometer groß ist der Mikrokosmos von Frégate Island Private, ein Zauberkasten der Natur mit Jahrmillionen alten Pflanzen und seltenen Tierarten. Und doch ist die Resortinsel auf den Seychellen das beste Beispiel dafür, wie der Mensch innerhalb weniger Jahre ein Ökosystem nachhaltig schädigen kann. Die Folgen von 200 Jahren Monokultur und eingeschleppten Spezies wieder rückgängig zu machen ist eine Aufgabe für Generationen - und eine Herzensangelegenheit für die Betreiber von Frégate Island.

Seit der Hoteleröffnung in 1998 wurden Millionen US-Dollar in den Erhalt und die Wiederherstellung dieses Garten Edens investiert. Dies wissen ernsthaft um die letzten Paradiese der Menschheit bemühte Gäste zu schätzen. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung kosten ökologische Maßnahmen einen hohen Preis, den sich meist nur die Luxushotellerie leisten kann. Unbestritten tragen Hotelbetreiber in den schönsten Landschaften dieser Welt - ein Gut, das für unsere Kinder einst wahren Luxus bedeuten wird - auch eine hohe Verantwortung. Dieser Verantwortung sind sich die Eigentümer und Manager von Frégate Island sehr bewusst. Sie erhalten und wertschätzen intakte Natur und blicken demütig auf die kostbaren Schätze unseres Planeten. Dies erfordert Knowhow und aufwendige Artenschutz-und Pflanzvorgänge und qualitativ hochwertige Produkte, die nicht im Schlussverkauf erhältlich sind. Nicht zuletzt produziert das Beseitigen von Umweltsünden ein Vielfaches jener Kosten, die für die Vermeidung heute begangener Fehler anfallen würden.

Auf Frégate Island können deshalb, selbst kritische Öko-Freaks mit reinem Gewissen entspannen. Erneuerbare Energiequellen, Wiederaufforstungsprogramme oder modernste Wärmeaustauschtechnik finden hier ihre Anwendung. Dies kostet natürlich seinen Preis, gewährleistet im Gegenzug jedoch einen sorgfältigen Umgang mit dem kleinen Inselparadies auf den Seychellen. Trotzdem müssen die Resortgäste nicht auf luxuriöse Annehmlichkeiten verzichten. Frégate Island erbringt seit Jahren beständig und in hoher Qualität den besten Beweis dafür, dass Luxus und Ökologie kein Widerspruch sein müssen.

Frégate Island Private

Die Granitinsel Frégate Island Private liegt 20 Flugminuten von Mahé, der Hauptinsel der Seychellen, entfernt. 16 Gästevillen sind uneinsehbar eingebettet in die tropische Vegetation, im Inselinnern liegt ein Naturreservat mit einer großen Vielfalt von einheimischer Flora und Fauna. Neben einer eigenen Marina bietet das Resort zwei Restaurants, die Piraten- und die Beach Bar, das Rock Spa und sieben Privatstrände. Buchungen sind direkt über das weltweite Verkaufs- und Reservierungsbüro von Frégate Island Private unter der Email-Adresse reservations@fregate.com und unter der Telefonnummer +49 -69-8600 42980 bzw. der Faxnummer + 49- 69- 8600 42981 möglich. Seit August 2007 ist Frégate Island Private Mitglied bei den Small Luxury Hotels of the World.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Antisemitismus beim Namen nennen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesregierung hat heute im Rahmen der Kabinettssitzung die von der Internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken (IHRA) verabschiedete...

Weltkindertag: Kinderrechte im Grundgesetz verankern

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September 2017 fordert Bundesfamili­enministerin Dr. Katarina Barley die Kinderrechte im Grundgesetz zu...

World Vision im Einsatz nach Erdbeben in Mexiko

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Hilfsorganisation World Vision beteiligt sich an den Rettungsarbeiten nach dem Erdbeben in Mexiko. Mitarbeiter der Organisation...

Disclaimer