lifePR
Pressemitteilung BoxID: 687442 (Freizeitzentrum Xanten GmbH)
  • Freizeitzentrum Xanten GmbH
  • Karthaus 2
  • 46509 Xanten
  • http://www.f-z-x.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Franken
  • +49 (2801) 772296

Wardt: Nibelungenbad vollständig abgerissen

Information zum Stand der Abrissarbeiten

(lifePR) (Xanten, ) Der Abriss des Nibelungenbades in Xanten-Wardt ist vollständig abgeschlossen. Das teilt die Freizeitzentrum Xanten GmbH in einer Pressemitteilung mit.

In den vergangenen 35 Wochen wurden letzte Fundamentblöcke des ehemaligen Freizeitbades abgerissen, transportbereit zerkleinert und weggefahren. Damit die Fläche zur späteren Nutzung als Neubaufläche geeignet ist, wurde der Untergrund in einer Tiefe von bis zu 2,0 m Schicht für Schicht neu eingebaut und verdichtet. Im letzten Baufeld, in dem sich einst ein Saunagarten befand, wurden Holzkonstruktionen entfernt und der Boden eingeebnet. Auf der Rückseite des geplanten Neubaugebietes wurde als neuer Abschluss ein Erdwall ausgeformt. Damit sind nun alle vorhandenen Erdmassen zur Wiederherstellung und Gestaltung des Geländes eingebaut.

Auf den wieder hergestellten Flächen des Nibelungenbades werden ein Gebäude der Feuerwehr Wardt und eine Lagerhalle für die FZX entstehen. Das Freizeitzentrum Xanten wird auf das Nießbrauchrecht an den Flächen der Stadt Xanten und des Kreises Wesel verzichten.

Cirka 16.000 m³ Erdmassen wurden zur Wiederverfüllung bewegt und teilweise lagenweise verdichtet eingebaut. Bis ca. 1,5 m unterhalb der Kellerfundamente des ehemaligen Bades wurde vorhandenes Material lagenweise verdichtet. Die Abbrucharbeiten gliederten sich in mehrere Abschnitte. Von August 2016 bis Januar 2017 wurde das Gebäude entkernt. Bis März 2017 erfolgte der oberirdische Betonabriss, bis November dann der Rückbau des Kellers, der Becken und Fundamente.

Für die Anwohner der Baustelle endet mit den Abbrucharbeiten eine Zeit zahlreicher Beeinträchtigungen. Das Team des Freizeitzentrums Xanten dankt den betroffenen Nachbarn für ihr Verständnis und ihre Geduld.