Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 496638

FrauenOrte im Land Brandenburg

Enthüllung der 44. Tafel in Königs Wusterhausen

Potsdam, (lifePR) - " von den Spuren der Frauen wird in der Geschichtsschreibung soviel bleiben, wie von den Spuren eines Schiffes im Meer " (Anna Maria Schürmann, 17. Jahrhundert)

Am Donnerstag, 10. Juli 2014, wird um 17.00 Uhr die vierundvierzigste FrauenOrte-Tafel für die Schleusenwärterin Emma Pufahl (1907-1994) in Königs Wusterhausen enthüllt. Frau Sabine Hübner, Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, wird ein Grußwort sprechen.

Adolf Pufahl wird 1959 Schleusenwärter in Königs Wusterhausen. Seine Frau Emma geht ihm von Anfang an zur Hand und übernimmt nach seinem Tod 1965 die Arbeit als Schleusenwärterin. 30 Jahre lang bedient sie die Schleuse, zunächst mit der Handkurbel, ab 1984 elektrisch. Als über 60-jährige setzt sie sich noch einmal auf die Schulbank und erwirbt als einzige Frau unter 24 Männern 1972 ihren Berufsabschluss als Facharbeiterin für Wasserbautechnik. Erst viele Jahre später geht sie in Rente und ist zu dieser Zeit die älteste aller Schleusenwärter im Land.

Ziel des Projekts "FrauenOrte im Land Brandenburg" ist es, bekannte, aber auch unbekannte Frauen zu würdigen. Gemeinsam mit Menschen vor Ort, die dieses Ziel unterstützen, wird durch das Aufstellen der Tafeln an das Leben und Wirken solcher Frauen erinnert, die ihrer Zeit voraus waren, die emanzipatorisch auf politischem, wissenschaftlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet gewirkt haben und deren Erbe nicht in Vergessenheit geraten soll. Mit Hilfe der FrauenOrte wird Bekanntes, zum Teil Vergessenes und ebenso Alltägliches lebendig. Sie tragen zur Erweiterung der Geschichte(n) des Landes Brandenburg bei.

Termin: 10. Juli 2014, 17.00 Uhr
Ort: Bahnhofstraße gegenüber Haus Nr. 1, 15711 Königs Wusterhausen

FrauenOrte im Land Brandenburg steht unter der Schirmherrschaft der Intendantin des Rundfunk Berlin- Brandenburg (rbb) Dagmar Reim und wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dresdner Philharmonie wünscht sich Marek Janowski als künftigen Chefdirigenten

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Der Orchestervorstand der Dresdner Philharmonie hat heute Vormittag (23. Oktober 2017) in einer gemeinsamen Beratung Kulturbürgermeisteri­n Annekatrin...

Das Klang-Wunder von Blaibach

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Wie ein 2.000 Seelen-Ort im Bayerwald sich eine eigene Philharmonie baute. Für Blaibach selbst ist das zwei Millionen teure Konzerthaus viel...

Veranstaltungen zu "45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma"

, Kunst & Kultur, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum der Denkmalseröffnung für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, direkt neben Reichstag...

Disclaimer