Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139014

Verstärkte Kontrollen am Flughafen Frankfurt / Fraport-Sprecher: Mehr Wartezeit einplanen

(lifePR) (Frankfurt, ) Die Fraport AG empfiehlt Passagieren, sich mindestens zwei bis drei Stunden vor ihrem Abflug am Flughafen Frankfurt einzufinden. Insbesondere Fluggäste, die in die USA reisen, müssen sich aufgrund der aktuellen Situation auch in den kommenden Tagen auf verstärkte Sicherheitskontrollen und damit auf längere Wartezeiten einstellen.

Außerdem sollten Passagiere möglichst kein Handgepäck mitnehmen bzw. nur Dinge mit an Bord nehmen, die tatsächlich während des Fluges benötigt werden. "Wir raten Reisenden, möglichst alles, also auch ihr Handgepäck, zusammen mit ihren Koffern beim Check-in aufzugeben. So können Wartezeiten verkürzt werden", erklärte ein Fraport-Sprecher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer