Frankfurt School beruft Andreas Nick

Management-Practice-Professoren vernetzen Grundlagen- und angewandte Forschung

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Zum Sommersemester 2012 hat die Frankfurt School of Finance & Management Dr. Andreas Nick zum Professor of Management Practice für Corporate Finance berufen. Dr. Andreas Nick verfügt über annähernd zwanzig Jahre Erfahrung im Corporate Finance-Geschäft. Zuletzt war er als Managing Director und Head of M&A für das Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie. tätig, zuvor war er nach Tätigkeiten bei Credit Suisse First Boston und Barclays bis 2005 Head of M&A Germany bei UBS Investment Bank AG.

Andreas Nick hat an der WHU - Otto Beisheim School of Management mit Auslandssemestern in Lyon und Pittsburgh studiert und wurde dort im Jahr mit einem Corporate Finance-Thema 1994 promoviert. An der Paul H. Nitze School of Advanced International Studies (SAIS) der John Hopkins University in Washington DC hat er 2006 den Master of International Public Policy (M.I.P.P.) erworben sowie 2011 das Programm "The Global Economy" bei Professor Niall Ferguson an der Harvard Business School absolviert. Er gehört u.a. dem Board of Trustees des American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) in Washington DC an und ist Mitglied des Aufsichtsrats der Böker & Paul - Kanzlei für Vermögensmanagement AG.

An der Frankfurt School wird Andreas Nick unter anderem die Corporate Finance-Themen im berufsbegleitenden Studiengang "Master of Mergers & Acquisitions (LL.M.)" betreuen und seine Praxiserfahrungen in die Arbeit des "Frankfurt Institute for Private Equity and M&A" (FIPEMA) einbringen.

Professoren für Management-Practice an der Frankfurt School

Die Frankfurt School baut ihre Fakultät weiter aus und wird weitere Professuren für Management Practice in den verschiedenen Departments besetzen. Management-Practice-Professoren legen in ihrer Lehre einen besonderen Schwerpunkt auf die berufliche Praxis und widmen sich der angewandten Forschung. Insbesondere Management-Practice-Professoren schlagen somit die Brücke zwischen Theorie und Praxis und zwischen Grundlagen und angewandter Forschung.

"Die Frankfurt School ist eine Business School. Unser Anspruch ist es, Lehre, Forschung und Beratung auf die Bedürfnisse aus der Wirtschaft, dem Management und anderen Organisationen, die mit uns zusammenarbeiten, auszurichten und ihnen so Mehrwerte zu bieten", erläutert Frankfurt-School-Präsident Professor Dr. Udo Steffens. "Management-Practice-Professoren, die umfangreiche und fundierte Berufserfahrungen mitbringen und diese mit der Wissenschaft gespiegelt haben, tragen entschieden dazu bei, dies umzusetzen. Wir freuen uns, dass wir Andreas Nick für die Frankfurt School gewinnen konnten. Seine Erfahrungen im M&A-Geschäft sind eine wirkliche Bereicherung für unsere gesamte Hochschulgemeinschaft!"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.