Afrika Business

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Am Wochenende ging die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika zu Ende. Positiv überrascht und mit Bewunderung schaute die Weltöffentlichkeit zu und erlebte Dynamik, Energie und Lebensfreude der Afrikaner, genauso wie eine reibungslose Organisation, Serviceorientierte Menschen und eine hoch moderne Infrastruktur. Doch was bleibt von der WM? Kann Afrika die Dynamik der WM nutzen?

Mit ihrer neuen Publikation "Afrika Business" zeigt die Frankfurt School of Finance & Management das wirtschaftliche Potenzial Afrikas auf. Dabei spielen Mikrofinanzprojekte und wie sie zu Wohlstand führen eine herausragende Rolle. Einige stellen wir in "Afrika Business" vor. Engagierte afrikanische Unternehmer kommen genauso zu Wort wie Studierende, Alumni und der Präsident der FS, Udo Steffens. Sie skizzieren ihre Erfahrungen mit Afrika und die Perspektiven, die sie für den Kontinent sehen. Das dreisprachige (deutsch, englisch, französisch) Magazin ist im Frankfurt School Verlag erschienen. Gerne senden wir interessierten Medienvertretern ein Exemplar zu (Kontakt: Angelika Werner, a.werner@fs.de; Tel. 069 154 008 708).

Die Frankfurt School pflegt seit vielen Jahren intensive Beziehungen mit Afrika:

- Auf dem Campus in Frankfurt am Main und in Studiengängen in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, lernen, lehren und forschen Afrikaner.
- FS-Wissenschaftler setzen sich in ihrer Forschung mit der Weiterentwicklung afrikanischer Finanzmärkte auseinander und nehmen praktische Beratungsmandate wahr.
- Die Berater und Trainer des Bereichs International Advisory Services sind auf dem ganzen Kontinent präsent mit dem FS-Büro in Nairobi als Basis. Sie helfen mit, die in manchen Ländern gering entwickelte Bank- und Finanzwirtschaft zu stärken. Für internationale Geberorganisationen erarbeiten die FS-Experten, zumeist mit lokalen Mikrofinanzinstitutionen, mit Banken und Regierungen, Konzepte und Lösungen, etwa zur Verbesserung der Risikovorsorge; oder sie entwickeln Spar- und Kreditprodukte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.