Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680830

NRW-Pensionsfonds orientiert sich eng am FNG-Siegel

EUR 10,4 Mrd. auf Nachhaltige Geldanlagen umgestellt

Berlin, (lifePR) - Der Qualitätsstandard für Nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum, das FNG-Siegel, etabliert sich weiter.
Seit kurzem hat der aus den Beständen von Versorgungsrücklage und Versorgungsfonds neu geschaffene Pensionsfonds des Landes NRW seine Anlagerichtlinien erlassen - mit expliziter Ausrichtung auf die Nachhaltigkeitsforderungen des FNG-Siegels.

So hat sich der 10,4 Mrd. EUR schwere Pensionsfonds bei der Definition von Ausschlusskriterien im vollen Umfang am FNG-Siegel orientiert. In den Anlagerichtlinien ist bestimmt, dass Investitionen in Waffen und Kernenergie in selber Weise wie beim FNG-Siegel ausgeschlossen sind. Auch führten Verstöße gegen international anerkannte Normen auf den Gebieten Menschenrechte, Arbeitsrechtsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung zum Ausschluss aus dem Fonds.

Diese Bestimmungen gelten auch für Fonds, in die die Gelder des Pensionsfonds investiert werden. Somit qualifizieren sich Fonds, die das FNG-Siegel tragen, bereits automatisch für den Fonds. Dies ist umso attraktiver für Siegelträger, da dem NRW-Pensionsfonds jedes Jahr mehr als EUR 200 Mio. durch den Landeshaushalt zugeführt werden.

Roland Kölsch, Geschäftsführer des FNG-Siegels, ergänzt: "Zu Jahresbeginn standen wir im Austausch mit dem NRW-Finanzministerium. Umso mehr freut es uns, dass sich die NRW-Finanzverwaltung entschieden hat, unsere Kriterien im Anlageprozess einzusetzen. Es wird immer deutlicher, dass das FNG-Siegel die Kraft hat, als Referenz im Markt Nachhaltiger Geldanlagen zu wirken."

Die Vergabe des FNG-Siegels für 2018 wird im Rahmen einer Preisverleihung am 29.11. in Berlin stattfinden: https://www.forum-ng.org/Siegel/Einladung+Programm_FNG-Siegel_Event_2017.pdf

Zusatzinfos:

In den Anlagerichtlinien des Pensionsfonds heißt es folgendermaßen:
https://www.nachhaltigkeit.nrw.de/fileadmin/download/Richtlinien_Pensionsfonds_01-08-2017.pdf

Selbst auf Ebene Umsatzanteil ergibt sich eine 100%-Deckung mit den Kriterien des FNG-Siegels.
Der Pensionsfonds sagt offiziell, er "orientiere sich darüber hinaus an den für das Qualitätssiegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG-Siegel) geforderten Ausschlüssen." https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/nrw-investiert-mittel-des-pensionsfonds-kuenftig-nachhaltig-und-fair

Zu den Mittelzuflüssen von EUR 200 Mio p.a. (§5):
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=15482&vd_back=N92&sg=0&menu=1

Die ganzheitliche Methodik des FNG-Siegels basiert auf einem Mindeststandard. Dazu zählen Transparenzkriterien und die inhaltliche Berücksichtigung von Arbeits- und Menschenrechten, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung wie sie im Global Compact zusammengefasst sind. Investitionen in Atomkraft sowie Waffen und Rüstung sind tabu. Um sich vom Markt weiter abzuheben, zeichnet der Qualitätsstandard besonders hochwertige Nachhaltigkeits-Fonds mit bis zu drei Sternen aus, die sich in den Bereichen "institutionelle Glaubwürdigkeit", "Produktstandards" und "Transformation & Wirkung" besonders hervortun.
Es geht also weit über die reine Portfoliobetrachtung hinaus und ist somit sehr viel umfassender und aussagekräftiger. Mit über 80 Fragen wird oft ins Detail gegangen und z.B. der Nachhaltigkeits-Anlagestil, der damit einhergehende Investmentprozess, die dazugehörigen ESG-Researchkapazitäten und ein evtl. begleitender Engagement-Prozess analysiert und bewertet. Darüber hinaus spielen Elemente wie Reporting, ein externer Nachhaltigkeitsbeirat und Governance-Themen eine wichtige Rolle.

Informationen zum FNG-Siegel und den beteiligten Akteuren
Das FNG-Siegel ist der Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum. Die ganzheitliche Methodik des FNG-Siegels basiert auf einem Mindeststandard. Dazu zählen Transparenzkriterien und die inhaltliche Berücksichtigung von Arbeits- und Menschenrechten, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung wie sie im Global Compact zusammengefasst sind. Investitionen in Atomkraft sowie Waffen und Rüstung sind tabu. Um sich vom Markt weiter abzuheben, zeichnet der Qualitätsstandard besonders hochwertige Nachhaltigkeits-Fonds mit bis zu drei Sternen aus, die sich in den Bereichen "institutionelle Glaubwürdigkeit", "Produktstandards" und "Transformation & Wirkung" besonders hervortun. Auditor des FNG-Siegels ist der französische Think Tank Novethic. Die Gesellschaft für Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen (GNGmbH) verantwortet die Koordination, die Vergabe und die Vermarktung. Den Prüfprozess begleitet außerdem ein unabhängiges Komitee mit interdisziplinärer Expertise. Darüber hinaus ist das FNG-Siegel von dem Verbraucherportal www.label-online.de als "sehr empfehlenswert" ausgezeichnet worden und erneut in den Warenkorb des Rats für Nachhaltige Entwicklung aufgenommen worden. www.fng-siegel.org

Das FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.), der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, repräsentiert über 180 Mitglieder, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen. Das FNG fördert den Dialog zwischen allen relevanten Akteuren und setzt sich für verbesserte rechtliche und politische Rahmenbedingungen für nachhaltige Investments ein. Es verleiht das Transparenzlogo für nachhaltige Publikumsfonds, gibt die FNG-Nachhaltigkeitsprofile heraus und hat das FNG-Siegel für nachhaltige Publikumsfonds entwickelt. Das FNG ist außerdem Gründungsmitglied des europäischen Dachverbands Eurosif. www.forum-ng.org.

Die GNGmbH (Gesellschaft für Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen) als FNG-Tochter trägt über die Zertifizierung von Finanzprodukten und die Entwicklung von Standards und Dienstleistungen zur Qualitätssicherung nachhaltiger Investments bei. Sie verantwortet Koordination, Vergabe und Vermarktung rund um das FNG-Siegel. www.g-ng.eu.

Das FNG-Siegel Komitee repräsentiert Privatanleger und institutionelle Investoren, Kirchen, NGOs und die Wissenschaft wie auch die FNG-Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Komitee ist in erster Linie ein Beratungsgremium und entscheidet letztinstanzlich über die Siegelvergabe. www.fng-siegel.org/akteure.html.

Novethic aus Paris, Auditor des FNG-Siegels, ist ein Research- und Medienexperte im Bereich Nachhaltiger Geldanlagen. Die Tochtergesellschaft der Caisse des Dépôts verfolgt drei zentrale Ziele: "Förderung der Qualität Nachhaltiger Geldanlagen" durch die Zertifizierung von Fonds und Weiterbildungen zu Nachhaltigen Geldanlagen, "Qualitativ hochwertiges Research" und die "Schärfung des Bewusstseins für ESG" mit dem jährlichen ESG-Event und dem Novethic ESG watch-Newsflow. www.novethic.com.

Aufgabe der Gesellschaft für Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen (GNG mbH) ist es, über die Zertifizierung von Finanzprodukten und die Entwicklung von Standards, Methoden und Dienstleistungen aktiv zur Qualitätssicherung nachhaltiger Investments im deutschsprachigen Raum beizutragen. Die GNG mbH ist eine hundertprozentige Tochter des FNG e.V. und unterstützt die Ziele des Fachverbands für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz mit geeigneten Produkten.

Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG), der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz repräsentiert über 180 Mitglieder, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen. Dazu zählen Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Rating-Agenturen, Finanzberater, wissenschaftliche Einrichtungen und Privatpersonen. Das FNG fördert den Dialog und Informationsaustausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und setzt sich seit 2001 für verbesserte rechtliche und politische Rahmenbedingungen für nachhaltige Investments ein. Das FNG verleiht das Transparenzlogo für nachhaltige Publikumsfonds, gibt die FNG-Nachhaltigkeitsprofile und die FNG-Matrix heraus und ist Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes Eurosif.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer