Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681048

Von Brandenburg nach Kreuzberg: Shoppen auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt

Berlin, (lifePR) - Wenn sich am kommenden Wochenende, 11. und 12. November 2017, die Besucher des Heldenmarktes in der Station Berlin dem Shoppingvergnügen hingeben, finden sie an den über zwanzig Ständen des Marktplatzes regionaler Bio-Vielfalt ein großes Produktangebot Brandenburger Akteure. Realisieren kann die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) diesen gemeinsamen Auftritt dank der Förderung des Landes Brandenburg.  

Seit 2014 unterstützt das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg den Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt auf dem Berliner Heldenmarkt. „Regionales Bio ist wesentlicher Bestandteil eines nachhaltigen Lebensstils. Sind die Produkte darüber hinaus noch innovativ und Ergebnis beispielhafter Kooperationen, erschließen sich neue Kundenkreise bzw. Märkte. Die Messe für Nachhaltigkeit ist daher eine gute Bühne, um für die Erzeugnisses des Landes Brandenburg zu werben“, so Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger.  

Beispielhaft sei die Kranichsberger Agrar GmbH aufgeführt. Der Bio-Landwirtschaftsbetrieb aus Kagel (Oder-Spree) baut neuerdings auch Nutzhanf an. Abnehmer ist Laia’s Proteinhanf, die daraus in Berlin neben dem namensgebenden Proteinpulver auch Nüsse, Öle, Mehle und Eis herstellen – und auf dem Marktplatz verkaufen. Weil Herbstzeit immer Kürbiszeit ist, darf auch dieser Aussteller nicht fehlen: Der Traditionsbetrieb Syring-Feinkost aus Beelitz (Potsdam Mittelmark). Im Angebot sind die von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mehrfach ausgezeichneten Kürbiskernöle und Kürbisknabberkerne. Wer sich dagegen lieber beliefern lässt, um Zeit, Wege und Treppenstufen zu sparen: ebenfalls auf dem Marktplatz dabei sind drei regionale Lieferdienste. Die bringen die Brandenburger Produkte aus eigenem Anbau direkt an die Haus- und Wohnungstür.  

Mehr Informationen: www.bio-berlin-brandenburg.de/aktuelle-projekte/bio-marktplatz-heldenmarkt und www.heldenmarkt.de/berlin. Erneut findet der Heldenmarkt parallel zur VeggieWorld, Europas größter Messe für den veganen Lebensstil, statt.  

Die Präsentation der Brandenburger Aussteller auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) gefördert.  

Zeit:
Sa, 11. November 2017, 10-19 Uhr; So, 12. November 2017, 10-18 Uhr
Ort:
Station Berlin, Luckenwalder Straße 4–6, 10963 Berlin

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Ingo & Gerdchen - Die Neuen im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Gestatten, das sind Ingo und Gerdchen – die Neuen im Güstrower Wildpark-MV. Mittlerweile sind die Schleiereulen ein Vierteljahr alt, haben sich...

Disclaimer