Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667789

Noch 60 Mal nach Helgoland

"Halunder Jet" wird von Neubau abgelöst

Flensburg, (lifePR) - Der Hochgeschwindigkeitskatamaran "Halunder Jet" der Flensburger Reederei FRS Helgoline fährt noch 60 Mal nach Helgoland, dann ist Schluss. Letzter Fahrtag ist der 15. Oktober 2017. Ab der Saison 2018 wird der "Halunder Jet" durch einen Katamaran Neubau abgelöst, der zur Zeit durch die australische Werft AUSTAL gebaut wird.

Bereits der „Halunder Jet“ wurde speziell für den Helgolandverkehr entwickelt und im Mai 2003 in Dienst gestellt. In den 15 erfolgreichen Jahren im Helgolandverkehr hat der "Halunder Jet" über 537.000 Seemeilen zurückgelegt und über 1,2 Mio. Fahrgäste zum roten Felsen befördert. "Halunder Jet" wurde damit zur festen und verlässlichen Säule im Helgolandverkehr und ist heute aus dem Inselbild nicht mehr wegzudenken. Alle Fans des Katamarans „Halunder Jet“ haben noch bis zum 15. Oktober die Gelegenheit ab Hamburg, Wedel oder Cuxhaven nach Helgoland zu fahren. Direkt nach Saisonende wird der "Halunder Jet" nach Seattle/USA verholt, um dort die Expansionspläne von Clipper Navigations Inc., eine 100% Tochter der FRS, in Nordwest Amerika zu unterstützen. 

Bei der Planung des Neubaus konnte die Reederei auf die umfangreichen Erfahrungen mit dem Betrieb des „Halunder Jet“ zurückgreifen, so dass sich die Fahrgäste auf ein noch angenehmeres Reiseerlebnis freuen dürfen. So sind die Freideckflächen sechs Mal so groß wie auf dem „Halunder Jet“.  Auf dem Brückendeck ist sogar eine 360° Rundumsicht möglich. Selbstverständlich wird der Neubau mit einem Lift ausgestattet und ist optimal auf die Bedürfnisse der Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität ausgelegt. Der Neubau mit einer Länge von 56,4 m bietet bis zu 692 Passagieren Platz und erhöht somit die tägliche Kapazität der Linie Hamburg – Helgoland um 20%, im Vergleich zu dem sich heute im Einsatz befindlichen „Halunder Jet“.  Die Nachfrage nach Fahrten mit dem „Halunder Jet“ und damit des Schnellfährenverkehrs von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland wächst und ist der Wachstumsmotor des Helgolandverkehrs. Mit diesem Premiumprodukt setzt FRS Helgoline neue Standards nicht nur im Inselverkehr von und nach Helgoland, sondern auch im maritimen Ausflugsangebot für Einheimische und Urlauber aus der Metropolregion Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.  Mit dieser Investitionsentscheidung will die seit 1984 im Helgolandverkehr tätige FRS ihre Markposition weiter stärken und ausbauen. Der Einsatz von FRS-Schnellfähren seit Ender der 90er Jahre hat dem Helgolandverkehr nicht nur eine zusätzliche Nachfrage beschert, sondern ist heute eine tragende Säule in der Inselanbindung.

Fahrkarten erhalten Interessierte unter www.helgoline.de oder telefonisch unter 0461 864 44.

Weitere Informationen unter www.neues-schiff-fuer-helgoland.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sörbyn Lodge und Treehotel

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Schon die Anreise nach Schwedisch Lappland kann ganz individuell gestaltet werden: Der Direktflug von Hannover, Stuttgart, Frankfurt Hahn oder...

Trekkingglück 2018: Abenteuer trifft Komfort

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Spektakuläre Panoramen auf Sieben- und Achttausender in Bhutan. Eisriesen, Dschungel und Hängematten-Übernachtungen in Kolumbien. Tasmanische...

Moderne Abenteuer: Busreisen ins Unbekannte

, Reisen & Urlaub, Avanti Busreisen - Hans-Peter Christoph KG

Eine Urlaubsreise buchen und nicht wissen, wo das Ziel ist? Avanti Busreisen aus Freiburg bietet so genannte Überraschungsreisen an. Kunden schätzen...

Disclaimer