Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678411

Was bewegt die Jugend?

Schüler und Lehrer von heute und früher im Gespräch

Bremen, (lifePR) - Die Bremer Straßenbahnunruhen von 1968 sind inzwischen Legende. Schülerinnen und Schüler protestierten gegen die Fahrpreiserhöhung der Bremer Straßenbahn AG. Doch die Anhebung der Fahrpreise um 10 Pfennige war nur der Auslöser, es ging auch um den Krieg der USA in Vietnam und Missstände in den Schulen. Wie haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer die Protestaktionen damals erlebt und was bewegt die Jugend heute? Das diskutieren am Dienstag, den 24. Oktober um 19 Uhr Schüler und Lehrer von früher und heute.

Auf dem Podium sitzen Rolf Schmidt (Lehrer des Gymnasiums Horn in der Gründungsphase 1967), Jörg Streese (Filmemacher und Schriftsteller, war damals an Schülerprotesten beteiligt), Irene Schulte (Lehrerin Gymnasium Horn) und Zoe Wenck (Schülervertreterin Gymnasium Horn). Moderiert wird das Gespräch von Dr. Jan Werquet, Kurator der aktuellen Sonderausstellung „Protest + Neuanfang. Bremen nach '68“ im Focke-Museum.

Abgerundet wird die Talkrunde von der Performance „Neuland betreten“ der Theatergruppe des Gymnasiums Horn. Sie setzt sich mit den Themen Konfrontation mit dem Fremden, Religion und Identität auseinander.

Der Eintritt beträgt 4 Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sprich leise, wenn Du Liebe sagst

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Romantisch wird es am Wochenende in der Musikalischen Komödie, wenn dort am Samstag, 23. Juni, 19 Uhr und Sonntag, 24. Juni, 15 Uhr zum letzten...

Peinliche Befragungen mit Spanischem Esel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Deutschlands einzig original erhaltene Fragstatt in Regensburg entführt auf schaurige Art und Weise in die Gerichtsbarkeit des frühen Mittelalters Auf...

Independent Filmfestival Wonderous Stories vor einzigartiger Naturkulisse

, Kunst & Kultur, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Vom 30. August bis zum 02. September 2018 öffnet das Independent Filmfestival Wonderous Stories vor einzigartiger Naturkulisse zum ersten Mal...

Disclaimer