Die Goldenen 20er

Konzert mit dem Jan Olaf Rodt Quartett in Fockes Pavillon

(lifePR) ( Bremen, )
In den goldenen Zwanziger Jahren erfährt auch die Musik einen Aufschwung. Moderne Tendenzen und vor allem schwungvolle Rhythmen prägen die Musik der 20er-Jahre. Das Jan Olaf Rodt Quartett mit Ignaz Dinné (sax), Jan-Olaf Rodt (git), Jakob Dreyer (b) und Peter Gall (dr) nehmen die Zuhörerinnen und Zuhörer im Park de Focke-Museums am Sonntag, 30. Juni um 11:30 Uhr mit auf eine musikalische Zeitreise.

In den USA wanderten in den frühen 20ern schwarze Musiker aus Charleston nach Chicago ab und begründeten dort den Chicago Jazz, die maßgebliche Musikrichtung der 20er Jahre. Der berühmteste von ihnen ist der unvergessene Louis Armstrong.

Kosten: 12 €, 10 €

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.