Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688619

13ter Stock - Geschichten aus dem Hochhaus

Interaktiver Dokumentarfilm über die Grohner Düne und anschließendes Gespräch mit den Filmemachern im Focke-Museum

Bremen, (lifePR) - Als die Bundesrepublik in den 70er-Jahren ihren Weg in die Moderne sucht, verlassen die Architekten und Planer die Zentren der großen Städte. Vor den Toren Frankfurts entsteht die Nordweststadt, im Schatten der Berliner Mauer die Gropiusstadt. In dieser Zeit wird im Norden von Bremen die »Grohner Düne« gebaut. 527 Wohneinheiten, Platz für mehr als 1500 Menschen.

Später gerät die »Grohner Düne« in Verruf. Drogen, Kriminalität und Ghettobildung: Hier wohnen nur noch die, die keine Wahl haben. Zuletzt wird immer wieder von Abriss gesprochen. Doch die Düne bleibt. Man versucht zu reparieren, was zu reparieren ist. Die Erfolge der Bausanierung und des social engineering werden durch eine 24-Stunden-Videoüberwachung und einen privaten Wachschutz abgesichert.

Der Videokünstler Florian Thalhofer und der Schriftsteller Kolja Mensing haben gemeinsam einen ungewöhnlichen Dokumentarfilm gedreht: 2004 verbrachten sie den ganzen August in einer Wohnung im 13. Stock der Hochhaussiedlung und haben sich auf die Suche begeben nach den Geschichten hinter den vielen Türen. »13ter Stock« erzählt von hohen Häusern und kleinen Welten, von „Schöner Wohnen“ und sicher Leben, von Angst, Architektur und Abenteuer. Vor allem geht es um die Heimat im Hochhaus – und anderswo. Da diese Geschichten in der Wirklichkeit nicht nacheinander, sondern gleichzeitig passieren, setzt der Film auf eine interaktive und non-lineare Erzählweise und wurde auf dem Stuttgarter Filmwinter 2006 mit dem IBM Preis für neue Medien ausgezeichnet.

Im Rahmen der Sonderausstellung  »Protest+Neuanfang. Bremen nach '68« kommen die Dokumentarfilmer, die mittlerweile beide in Berlin leben, nun — nach mehr als 10 Jahren — noch einmal nach Bremen um ihren ungewöhnlichen Film am

Dienstag, den 9. Januar um 19 Uhr

im Focke-Museum zu präsentieren. Im Anschluss daran werden sie mit dem Kurator der Ausstellung, Dr. Jan Werquet, über den Film und ihre Erlebnisse bei den Dreharbeiten sprechen und in einer Gesprächsrunde für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen.

Eintritt: 4€
Anmeldungen sind unter: 0421-699 600 50 möglich

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer