Leipzig/Halle Airport als "Europäischer Frachtflughafen des Jahres" geehrt

(lifePR) ( Flughafen Leipzig/Halle, )
Der Leipzig/Halle Airport ist in Asien zum "Europäischen Frachtflughafen des Jahres" gewählt worden. Im Rahmen der Fachtagung "Payload Asia Conference", die am 29. Oktober in Singapur stattfand, erhielt der Flughafen Leipzig/Halle die begehrte Branchenauszeichnung, die jährlich durch das Fachmagazin Payload Asia vergeben wird.

Eine Jury aus führenden Vertretern der internationalen Luftfrachtindustrie ermittelte aus den eingereichten Nominierungen den "Europäischen Frachtflughafen des Jahres". Neben der registrierten Luftfracht und den Wachstumsraten flossen in die Bewertung auch Kriterien wie Kundenservice, Innovationen sowie Kosten und Wettbewerbsfähigkeit ein.

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, der den Preis in Singapur entgegennahm, betonte: "Der Preis aus Asien ist eine ganz besondere Anerkennung für unsere Leistungen, da er uns von Vertretern aus der Branche zugesprochen wurde. Asien gehört für uns zu den wichtigsten Märkten im Hinblick auf die Entwicklung des Frachtumschlags. Dies zeigt sich nicht zuletzt in unserer Zusammenarbeit mit der-zeit vier asiatischen Kooperationspartnern."

Mit Abschluss des dritten Quartals legte der Frachtumschlag am Leipzig/Halle Airport erneut zu und kletterte in den ersten neun Monaten um 1,4 Prozent auf 667.181 Tonnen. Damit setzt sich der Aufwärtstrend weiter fort. Mit kontinuierlichem Wachstum in den vergangenen zehn Jahren hat sich der Flughafen Leipzig/Halle zu einem der bedeutendsten Luftfrachtdrehkreuze in Europa entwickelt.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, eines Unternehmens der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2013 zählte der Konzern 90.647 Flugzeugbewegungen und rund vier Millionen Fluggäste sowie 887.281 Tonnen Fracht. Der Konzern beschäftigte 2013 direkt 1.047 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG waren 2013 insgesamt 9.478 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Die Mitteldeutsche Airport Holding unterhält seit 2010 eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding - für den Leipzig/Halle Airport - und der Shanghai Airport Authority - für den Shanghai Pudong International Airport. 2013 schloss der Leipzig/Halle Airport mit dem Memphis International Airport sowie dem Cincinnati/Northern Kentucky International Airport Kooperationsvereinbarungen zur engeren Zusammenarbeit im internationalen Luftfrachtmarkt ab. Seit März 2014 arbeitet der Leipzig/Halle Airport mit dem japanischen Kansai International Airport zusammen. Auch die chinesische Henan Province Airport Group und die Mitteldeutsche Airport Holding verbindet seit 2014 eine strategische Flughafenkooperation. Sie hat das Ziel, gemeinsam Luftfrachtverkehrsverbindungen zwischen den Standorten Zhengzhou und Leipzig/Halle zu entwickeln und diese als zentrale Drehscheiben für die Verteilung von Warenströmen in China und Europa zu stärken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.